Mein 1968: Interview mit Hans-Jochen Scheidler
Hans-Jochen Scheidler wollte nach seinem Physikstudium an der Akademie der Wissenschaften der DDR eigentlich in Prag arbeiten. Als er nach dem Einmarsch in die ČSSR mit Freunden öffentlich protesierte, wurde der damals 25-Jährige verhaftet. Wegen „staatsfeindlicher Hetze“ wurde Scheidler zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Nach seiner frühzeitigen Entlassung blieb ihm die angestrebte Karierre als Physiker verwehrt.

Im Auftrag der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur hat die Film- und Fernsehproduktion Hoferichter & Jacobs Zeitzeugen zu ihren Erlebnissen des Jahres 1968 und dessen Folgen interviewt.
Datum
21.08.18
Typ
Audio
Thema
Prager Frühling