Reihe MitBeStimmen: Bürgerbeteiligung

Wählen gehen ist einfach und wirksam, aber nicht immer besonders nah dran am konkreten politischen Geschehen. Aber was ist mit Volksentscheiden, Petitionen und Bürgerräten? Wo können sich Bürgerinnen und Bürger unmittelbar mit einbringen? Wie aussichtsreich sind solche Formate? Und wie sah es in der DDR mit direkter Beteiligung an der Politik aus? Bürgerbeteiligung ist heute sehr vielfältig. Insbesondere auf der lokalen Ebene, lässt sich eine Menge erreichen, beispielsweise in Bürger- und Jugendräten oder Volksentscheiden.

"MrWissen2Go" Mirko Drotschmann erklärt, woher die Runden Tische kommen, was Petitionen sind und welchen Unterschied es zwischen Volksbegehren, Volksentscheid und Referendum gibt. Dabei wird auch ein Blick in die DDR und die Zeit der Friedlichen Revolution geworfen und kritisch beleuchtet, wieviel die Bürgerinnen und Bürger dort mitbestimmen konnten.