Treuhand: Interview mit Norbert Thiele

Norbert Thiele ist 1949 in Brandenburg an der Havel geboren. Von 1972 bis 1975 studiert er an der Hochschule für Ökonomie in Berlin mit Schwerpunkt Datenverarbeitung. Nach dem Studium arbeitete er bis 1988 beim Zentrum für Organisation und Datenverarbeitung als nachgeordnete Einrichtung des Schwermaschinen-Anlagenbau-Ministeriums und wechselte anschließend direkt ins Ministerium. Von Februar 1991 bis Ende 1994 war er Referent bei der Treuhand und dort für die IT und Controlling zuständig, er war zwischendurch bei der Treuhand-Liegenschaftsgesellschaft mit ähnlichen Aufgaben betreut worden und bliebt anschließend bis 1997 bei der Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben (BvS) im Vertragsmanagement tätig.