Prof. Dr. Frank Bösch
Das Jahr 1968 steht heute trotz aller Kontroversen für den Willen der Menschen nach Emanzipation und Veränderung. Doch während im Westen die Protestbewegung einen langfristigen gesellschaftlichen Wandel anstoßen konnte, wurden die Reformbestrebungen östlich des Eisernen Vorhangs mit der Niederschlagung des Prager Frühlings gewaltsam erstickt. Erst mit den demokratischen Revolutionen des Jahres 1989 konnten hier die Forderungen des Jahres 1968 nach Freiheit und Selbstbestimmung erfüllt werden.
Datum
04.12.18
Typ
Audio
Thema
1968
Friedliche Revolution

Gäste: Prof. Dr. Frank Bösch, Rainer Eppelmann, Dr. Ilko-Sascha Kowalczuk, Dr. Ellen Ueberschär

Moderation: Harald Asel

Audiomitschnitt der Veranstaltung vom 04.12.2018.

Von der Revolte zur Revolution. Wie viel 1968 steckt in 1989?