Zeitzeugeninterview zum 17. Juni 1953: Hardy Firl

Hardy Firl (Jahrgang 1931), war 21 Jahre alt und bei MITROPA beschäftigt, als er sich am 17. Juni 1953 den Arbeiterprotesten in Ost-Berlin anschloss. Er unterstützte die Forderungen nach "Absetzung der Regierung", "Freie Wahlen" und "Verringerung der Arbeitsnormen". Hard Firl wurde festgenommen und saß wegen seiner Teilnahme am Aufstand bis 1956 im Gefängnis.

Die Berliner Heimatfilm GbR porträtierte in einer Interviewreihe sieben Zeitzeugen des Volksaufstandes in der DDR am 17. Juni 1953. Die Interviews entstanden in Kooperation mit dem Onlineportal DeineGeschichte und mit Förderung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Das könnte Sie auch interessieren