Zeitzeugeninterview zum 17. Juni 1953: Lutz Rackow

Lutz Rackow (Jahrgang 1932), war 1953 Wirtschaftsredakteur bei der Tageszeitung "Der Morgen". Als er von den Ereignissen auf den Baustellen der Stalinallee am 16. Juni hörte, machte er sich mit seinem Motorrad auf den Weg, um das Geschehen zu verfolgen. Dem Protestzug der Bauarbeiter folgte er bis zum Haus der Ministerien, wo er die Kundgebung vom gegenüberliegenden HO-Kaufhaus aus beobachtete. Auch am Morgen des 17. Juni ist er bei der Demonstration, die sich am Strausberger Platz formierte, dabei.

Die Berliner Heimatfilm GbR porträtierte in einer Interviewreihe sieben Zeitzeugen des Volksaufstandes in der DDR am 17. Juni 1953. Die Interviews entstanden in Kooperation mit dem Onlineportal DeineGeschichte und mit Förderung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.

Das könnte Sie auch interessieren