Auch in diesem Jahr veranstaltet die Bundesstiftung Aufarbeitung wieder eine Archiv-Weiterbildung. Dieses Mal treffen sich die Archivarinnen und Archivare im Thüringer Archiv für Zeitgeschichte "Matthias Domaschk" in Jena. Im Mittelpunkt steht an den beiden Tagen die Bildungsarbeit. Die von der Bundesstiftung geförderten Projekte DenkOrte und Zeitzeugen zur Jenaer Oppositionsszene wurden den Teilnehmern vorgestellt. 

Heute, am zweiten Tag, berichtet Reporter-Legende Peter Wensierski über seine Recherchearbeiten für sein Buch "Jena Paradies - Die letzte Reise des Matthias Domaschk". Peter Wensierski erhält dieses Jahr von der Bundesstiftung den Karl-Wilhelm-Fricke-Preis.

Weitere Informationen zum Preis und den Preisträgern