Am 18. März 1990 fanden die einzigen freien Wahlen in der DDR statt. Die Mehrheit der Stimmen entfiel auf jene Parteien und Wählervereinigungen, die eine schnelle deutsche Einheit versprachen.

Aus diesem Anlass treffen sich ehemalige Abgeordnete der einzigen frei gewählten Volkskammer der DDR am 11. März 2020 in der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, um über ihre Erfahrungen, Hoffnungen aber auch Enttäuschungen und offene Fragen zu diskutieren. Wir freuen uns auf einen angeregten und anregenden Austausch.

Die Mitschnitte der Veranstaltung finden Sie in unserer Mediathek.