Welche Voraussetzungen brachten die Bildungssysteme der DDR und der Bundesrepublik Deutschland mit? Wie verlief die Umgestaltung im Schulwesen, welche inhaltlichen und personellen Veränderungen gab es? Welche Folgewirkungen hat der Transformationsprozess und wie ist er aus heutiger Sicht zu bewerten?

Darüber und über viele anderen spannende Aspekte des Themas diskutierten gestern Abend die Politikwissenschaftlerin Dr. Judith C. Enders, der ehemalige Staatssekretär im Kultusministerium Sachsen-Anhalt Dr. Jan Hofmann und die Pädagogin Dr. Margot Metzner mit dem Moderator Dr. Norbert Reichel, Pädagoge, Autor und Betreiber der Internetplattform „Demokratischer Salon“ in unserer Online-Veranstaltung „Transformation im Bildungswesen seit 1989/90“.

Wer es gestern verpasst haben sollte, kann die digitale Podiumsdiskussion ab sofort und jederzeit auf unserem YouTube-Kanal unter https://youtu.be/alvSWokA6P4 oder in unserer Mediathek abrufen: https://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/de/recherche/mediathek/transformation-im-bildungswesen-seit-198990