Interessierte Zuschauer können sich noch bis heute Mittag um 12:00 Uhr für die von uns geförderte Online-Veranstaltung „Verfemte Literatur in der DDR“ anmelden. Wer sich über die E-Mail info@demokratischer-salon.de registriert, erhält anschließend den Zugangslink zur Veranstaltung, die um 18:00 Uhr beginnt. Darin wird Prof. Ines Geipel von der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin über Literatur von Frauen sprechen, die ihre Werke in der DDR nicht veröffentlichen durften.

Die Veranstaltung entstand in Kooperation mit dem Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft der Universität Bonn, dem Demokratischen Salon und der Theatergemeinde Bonn.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter https://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/de/veranstaltungen/verfemte-literatur-der-ddr sowie unter https://demokratischer-salon.de/beitrag/die-dritte-literatur-des-ostens/