Am 31. März 1950 wehrten sich die Gefangenen im Zuchthaus Bautzen I, dem „gelben Elend“, im ersten und größten Häftlingsaufstand der DDR gegen die unmenschlichen Haftbedingungen. Allein in diesem sowjetischen Speziallager waren seit 1945 Tausende ums Leben gekommen. In einem Beitrag für den Deutschlandfunk erinnert Doris Liebermann an die brutale Niederschlagung des Aufstands, der Wochen zuvor mit Hungerstreiks begonnen hatte.

Einer der Häftlinge war der Schauspieler Jochen Stern, der seine Haftzeit überlebte und heute bei Bildungsveranstaltungen über seine Erlebnisse berichtet. Weitere Informationen finden Sie auf unserem Portal Zeitzeugenbuero.de.