1980 in Lübz geboren; Studium der Neueren und Neuesten Geschichte und Politikwissenschaft in Berlin, Potsdam und Brüssel; 2008-2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HU Berlin, anschließend ab 2010 Promotionsstipendiatin der Bundesstiftung Aufarbeitung; von 2012-2013 Referentin am Landtag Brandenburg bei der Enquete-Kommission zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Transformationszeit im Land Brandenburg; 2016 Promotion mit einer Arbeit über die DDR und die Westmedien; 2014-2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) in einem Forschungsprojekt zur Geschichte der Innenministerien in Bonn und Ost-Berlin; 2019 bis 2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Zeitgeschichte München–Berlin (IfZ); seit 06/2020 Leiterin des Arbeitsbereichs Wissenschaft.

Veröffentlichungen
  • Sicherheit als Versprechen. Verkehrsregulierung und Unfallprävention in der DDR, Göttingen: Wallstein Verlag 2020.
  • Mitautorin der Studie: Frank Bösch/Andreas Wirsching (Hg.): Hüter der Ordnung. Die Innenministerien in Bonn und Ost-Berlin nach dem Nationalsozialismus, Göttingen: Wallstein Verlag 2018.
  • Schwarzhörer, Schwarzseher und heimliche Leser. Die DDR und die Westmedien, Göttingen: Wallstein Verlag 2016.
  • Gemeinsam mit Marcus Böick und Anja Hertel (Hg.): Aus einem Land vor unserer Zeit. Eine Lesereise durch die DDR-Geschichte, Berlin: Metropol 2012.
Ansprechpersonen finden