Stellenangebote (barrierefrei)
Sekretariatskraft / Bürosachbearbeiter (m/w/d) bei der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur ist eine bundesunmittelbare Stiftung, die den gesetzlichen Auftrag zur umfassenden Aufarbeitung und Auseinandersetzung mit Ursachen, Geschichte und Folgen der Diktatur in der sowjetisch besetzten Zone Deutschlands und in der Deutschen Demokratischen Republik hat. Zur Unterstützung unserer Arbeit suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt engagierte Sekretariatskräfte / Bürosachbearbeiter (m/w/d). Die Stelle ist unbefristet und nach TVÖD 4 vergütet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Ihre Aufgaben

Allgemeine Sekretariatsaufgaben und Büroorganisation; Korrespondenz und Kommunikation mit internen und externen Partnern; Pflege und Aktualisierung von Datenbanken bspw. für die Adressverwaltung, Vorbereitung von internen Veranstaltungen und Besuchergruppen

Wir bieten

Ein professionelles und zugleich menschlich ansprechendes Arbeitsumfeld in einem engagierten, kollegialen Team; einen technisch hervorragend ausgestatteten und nach neuesten Arbeitsschutzstandards gestalteten Arbeitsplatz; umfangreiche Möglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Weiterbildung; ein maximal subventioniertes Deutschlandticket für Ihre Mobilitätsbedürfnisse; alle Vorzüge des öffentlichen Dienstes, einschließlich Betriebsrente, Arbeitsplatzsicherheit, Weihnachtsgeld und vermögenswirksame Leistungen; einen attraktiv gelegenen Arbeitsplatz im Herzen Berlins mit ausgezeichnetem Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr; eine sorgfältige Einarbeitung in Ihre neuen Aufgabenbereiche.

Ihr Profil

Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder gleichwertige Qualifikation und/oder einschlägige Berufserfahrung; Erfahrung im Sekretariat oder in der Büroorganisation; sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen; Organisationsgeschick und Kommunikationsfähigkeit; Interesse an den Arbeitsfeldern der Stiftung.

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur setzt sich für die Gleichstellung aller Geschlechter ein. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsverfahren

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen in einer PDF-Datei mit maximal fünf Megabyte bis zum 7. März 2024 an bewerbung@bundesstiftung-aufarbeitung.de.

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen und möglicherweise als Teil unseres Teams begrüßen zu dürfen.

Zwei studentische Mitarbeiter (m/w/d) zur Unterstützung der Vorzimmer aller Arbeitsbereiche

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur sucht zum 1. April 2024  zwei studentische Mitarbeiter (m/w/d) (Entgeltgruppe 3 TVöD Bund, 15 Stunden/Woche) zur Unterstützung der Vorzimmer aller Arbeitsbereiche. Die Stelle ist auf 24 Monate befristet.

Wir bieten

Vielseitige und interessante Tätigkeiten in Zusammenarbeit mit allen Arbeitsbereichen (bspw.: Zuarbeit bei den Finanzangelegenheiten, Abwicklung der schriftlichen Korrespondenz, Zusammenstellung von Unterlagen zu fachbezogenen Themen, Organisation von Dienstreisen ins In- und Ausland, Terminplanung, Besucherbetreuung) und eine flexible Einteilung der wöchentlichen Arbeitszeit nach Absprache.

Sie sollten mitbringen

Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache (C2), schriftliche Textsicherheit bei verschiedenen Anlässen und für unterschiedliche Zielgruppen, Kenntnisse der MS-Office-Programme und ein noch mindestens zwei Jahre dauerndes Studium.

Von Vorteil ist: Interesse an den Themen der Bundesstiftung

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung neben einem aussagekräftigen Anschreiben einen tabellarischen Lebenslauf, die Kopie Ihrer aktuellen Studienbescheinigung sowie Ihre Referenzen (z. B. Zeugnisse von anderen Arbeitgebern) bei.

Haben Sie Fragen? Oder möchten Sie sich gleich bewerben? Dann bitte bis zum 29. Februar 2024 per E-Mail an: bewerbung@bundesstiftung-aufarbeitung.de

Ausschreibung

Fulfillment-Dienstleistung: Lagerung, Vertrieb und Auslieferung von Publikationen sowie Versand von Massensendungen der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Ziel des Vergabeverfahrens ist der Abschluss einer Rahmenvereinbarung mit einem Bieter, der die Fulfillment-Dienstleistung zur Lagerung, zum Vertrieb und zur Auslieferung von Publikationen der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur sowie den Versand von Massensendungen übernimmt.

Ihr Angebot muss bis zum Ablauf der Angebotsfrist am 28.03.2024, 12:00 Uhr eingehen und den in den Bewerbungsbedingungen genannten Anforderungen entsprechen.