Susanne May wurde 1959 in Kaiserlautern geboren. Nach dem Abitur 1978 absolvierte sie mit der Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste ein freiwilliges soziales Jahr in einem Wohnprojekt für geistig behinderte Jugendliche in Schottland. Sie war Stipendiatin des evangelischen Studienwerkes Villigst und studierte Germanistik, Politik- und Erziehungswissenschaften in Bremen und Berlin. Von 1989 bis 1995 war sie als Studienleiterin an der Evangelischen Akademie Tutzing tätig, wo sie das Referat für Bildung und Kultur leitete. 1993 promovierte sie zum Dr. Phil mit einer Arbeit über Walter Benjamin und Carl Schmitt. Seit 1995 ist sie Geschäftsführerin und Programmdirektorin der Münchner Volkshochschule GmbH.

Ansprechpersonen finden