Podiumsgespräch der Bundesstiftung Aufarbeitung am 20. Oktober im Livestream

Spielt das Erbe der deutschen Teilung für die heute 18 bis 30-Jährigen noch eine Rolle? Oder ist schon eine „Generation Einheit“ herangewachsen, in der die ost- oder westdeutsche Herkunft, ehemalige DDR oder alte Bundesrepublik, keine prägende Rolle mehr spielt? Bei der Veranstaltung „Generation Einheit – Was teilt Ihr / Euch?“ diskutieren am 20. Oktober junge Kultur- und Medienschaffende in der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur darüber, wie sie 30 Jahre deutsche Einheit erlebt haben und deuten.

Die live im Internet übertragene Veranstaltung startet mit kreativen Beiträgen der Filmemacherinnen Theresa Bacza und Kathleen Witt, der Poetry-Slammerin Tanasgol Sabbagh, der Journalistin Valerie Schönian sowie der Regisseurin Nele Stuhler.

Anschließend diskutieren der Soziologe Daniel Kubiak, DJ und Produzentin Josi Miller sowie Valerie Schönian mit Moderatorin Nhi über ihre Erfahrungen und Ansichten als Teil der „Generation Einheit“. Per Live-Umfragen und -Abstimmungen kann sich jeder an der Diskussion beteiligen und sie aktiv mitgestalten.

Livestream: Generation Einheit – Was teilt Ihr / Euch?

20. Oktober 2020 | 18-20 Uhr

Der Livestream wird auf dem YouTube-Kanal der Bundesstiftung Aufarbeitung übertragen und kann später als Videopodcast abgerufen werden: www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/livestream