Jugendwettbewerb Umbruchszeiten

Was für Erfahrungen haben Menschen nach der deutschen Einheit gemacht und wie haben sich Betriebe, Vereine oder ganze Regionen verändert? Mit diesen oder ähnlichen Fragen werden sich Jugendliche im Wettbewerb „Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“ beschäftigen.

Gemeinsam mit dem Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer rufen wir junge Menschen zwischen 13 und 19 Jahren im gesamten Bundesgebiet dazu auf, sich mit den Umbrüchen in Deutschland nach 1989/90 auseinanderzusetzen.

Vom 16. September 2019 bis zum 1. März 2020 können sie eigene Projekte zum Thema entwickeln und sich anhand konkreter Geschichten mit der jüngsten Vergangenheit auseinandersetzen. Diese Beschäftigung ermöglicht auch ein besseres Verständnis für die Diskussionen der Gegenwart. Den Gewinnern winken Geldpreise und eine Reise zur Preisverleihung ins Bundeswirtschaftsministerium nach Berlin.

www.umbruchszeiten.de

»geschichts-codes«

Mit dem Wettbewerb »geschichts-codes«. haben wir Studierende an Hochschulen in der gesamten Bundesrepublik unter dem Titel »geschichts-codes« dazu aufgerufen, kreative Beiträge in Form von Plakaten, Briefmarken und Fotografien einzureichen. Themen waren der Volksaufstand vom 17. Juni 1953, der Mauerbau am 13. August 1961, die Friedliche Revolution in der DDR vom Herbst 1989, die deutsche Wiedervereinigung 1990 und das „Denkmal für Freiheit und Einheit“.

Schirmherren waren die Bundespräsidenten Rau und Köhler sowie Bundesaußenminister a. D. Hans-Dietrich Genscher, Bundesverkehrsminister a. D. Wolfgang Tiefensee, Bundestagspräsident Norbert Lammert, Bundesfinanzminister a. D. Per Steinbrück sowie der Beauftragte für Kultur und Medien der Bundesregierung Bernd Neumann.

Mehr erfahren

Ansprechpartner

Jugendwettbewerb und Geschichtscodes