-
Online-Podiumsdiskussion | Berlin
Ort der Veranstaltung

Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen
Karl-Liebknecht-Str. 31/33
10178 Berlin

„Demokratie statt Diktatur“ – unter diesem Titel streamen wir vom 25.05. bis 24.06. vom historischen Ort „Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie“ in Berlin-Lichtenberg. In vielfältigen Diskursen geht es um Menschenrechte, Jugendkulturen und lebendige Archive.

Weitere Informationen zur Reihe finden Sie unter www.bstu.de/campus-forum.

Das Internet vergisst nicht. Demokratiebewegung und (digitale) Zensur in Hongkong

Mit dem „Gesetz zum Schutz der nationalen Sicherheit in Hongkong“ Ende Juni 2020 besiegelte die Kommunistische Partei Chinas de facto die rechtsstaatliche Autonomie Hongkongs. Öffentlicher Protest gegen die Eingriffe ist kaum noch möglich, selbst der bislang freie digitale Raum steht in der Sonderregion zunehmend unter staatlicher Kontrolle. Dutzende Aktive der Hongkonger Demokratiebewegung sitzen unter dem Vorwurf der Staatsgefährdung auf der Anklagebank, viele engagieren sich mittlerweile aus dem Ausland.

Wir sprechen mit Glacier Kwong (Research Fellow beim Hong Kong Democracy Council), dem Journalisten Felix Lee, dem Politikwissenschaftler Moritz Rudolph und Holmes Chan (freier Journalist) über die digitale Überwachung und Zensur der Hongkonger Demokratiebewegung. Moderation: Mareike Ohlberg (Senior Fellow im Asien-Programm des German Marshall Funds)

Live-Stream um 18.30 Uhr: www.bstu.de/forum

Rahmenprogramm

Informationen zur Archivausstellung „Einblick ins Geheime“ finden Sie unter: www.einblick-ins-geheime.de

Die Open-Air-Ausstellung auf dem Hof der Stasi-Zentrale, „Revolution und Mauerfall“, ist auch unter Pandemiebedingungen jederzeit frei zugänglich.

Veranstalter
Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen
Robert-Havemann-Gesellschaft e. V.
Reporter ohne Grenzen e. V.
Deutsches Institut für Menschenrechte
Gegen Vergessen – Für Demokratie e. V.