-
Sonstige | Berlin
Ort der Veranstaltung

Bundesarchiv - Stasi-Unterlagen-Archiv
Haus 7
Normannenstraße 21a
10365 Berlin

Das audiovisuelle Erbe der Stasi
Führung mit Blick in einen Magazinraum

Ein breiter Fotorand gibt einen Hinweis auf die geheime Beobachtung von Personen durch eine Lochkamera. In einem Stasi-Schulungsfilm führt ein Sprecher mit einer unbetonten und belehrenden Stimme durch die Abläufe einer geheimen Wohnungsdurchsuchung. Neben schriftlich überlieferten Unterlagen bewahrt das Stasi-Unterlagen-Archiv 1,95 Millionen Fotos, 2.876 Filme und Videos sowie 22.700 Tonaufzeichnungen auf. Auf der Ton- und Bildebene transportieren sie zusätzliche Eindrücke vom Alltag und der Arbeitsweise einer Geheimpolizei.
Zum Tag des offenen Denkmals, der in diesem Jahr unter dem Motto „Sinnlich & Sinnvoll“ steht, möchten wir Ihre Sinneswahrnehmungen ansprechen. Die Sonderführung thematisiert das vielfältige audiovisuelle Erbe der Stasi. Ein Besuch im Videostudio des Stasi-Unterlagen-Archivs veranschaulicht, wie die empfindlichen Filmbänder und Videokassetten heute abspielbar bleiben und vor der Zerstörung bewahrt werden. Im Fotolabor digitalisieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Fotos und schützen sie so vor Abnutzungen. Ein Blick in einen Magazinraum zeigt, wie die Bestände heute aufbewahrt sind.
Vor und nach der Führung haben Sie die Möglichkeit, unsere Ausstellung „Einblick ins Geheime“ mit der Beispielakten-Sammlung zu besuchen. Die Führung findet im Rahmen der Tags des offenen Denkmals statt:
Mehr zum Tag des offenen Denkmals: [https://www.berlin.de/events/2860241-2229501-tag-des-offenen-denkmals.h…]
Anmeldung zur Führung nehmen wir entgegen unter:
besuch.stasiunterlagenarchiv@bundesarchiv.de oder Tel. 030 18 66 5 66 99

Veranstalter
Bundesarchiv - Stasi-Unterlagen-Archiv Karl-Liebknecht-Straße 31/33 10178 Berlin