-
Podiumsdiskussion | Berlin
Ort der Veranstaltung

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Kronenstraße 5
10117 Berlin

Die evangelische Kirche war Teil der Friedlichen Revolution in der DDR. In der Friedens-, Umwelt- und Menschenrechtsarbeit fanden viele Menschen ein gemeinsames Thema zum Engagement. In kirchlichen Räumen konnten Personen verschiedenen Glaubens und mit unterschiedlichen Weltanschauungen jenseits der offiziellen SED-Diktatur miteinander ins Gespräch kommen.

Kirche als Lernort der Demokratie - trägt das auch noch heute? An vier Abenden sprechen Zeitzeugen mit Persönlichkeiten aus Kirche, Politik und Wissenschaft über das Verhältnis von Kirche und Demokratie in den 1980er-Jahren und heute.

Am zweiten Abend der Reihe „Kirche als Lernort der Demokratie“ tauschen wir uns mit Gästen aus Kirche und Politik über die Bedeutung der evangelischen Kirche in der Transformationszeit 1988/89 und heute aus: Welche Hoffnungen verbanden sich in der DDR mit kirchlichen Räumen und theologischen Ideen? Was waren die spezifischen Bedingungen, in denen die Kirche wichtiger Ankerpunkt für politische Weichenstellungen werden konnte? Welche Aufgaben hat die protestantische Kirche heute in einer Zeit, in der Angriffe auf Demokratie nicht nur unsere europäischen Nachbarn betreffen, sondern zunehmend auch uns selbst?

Programm

Begrüßung

Dr. Robert Grünbaum | Stellvertretender Direktor der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Podiumsdiskussion
  • Almuth Berger | Pfarrerin i.R., Ausländerbeauftragte des Landes Brandenburg a.D.
  • Katrin Göring-Eckardt | Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages
  • Martin-Michael Passauer | Generalsuperintendent a.D.
  • Philipp Rhein | EKBO- und EKD-Synodaler
Moderation

Dr. Friederike Krippner | Direktorin der Evangelischen Akademie zu Berlin

Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich über die Evangelische Akademie zu Berlin für die Veranstaltung an.

Veranstaltungsreihe Kirche als Lernort der Demokratie

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe Kirche als Lernort der Demokratie, die die Bundesstiftung Aufarbeitung gemeinsam mit der Evangelischen Akademie zu Berlin, der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und der Stiftung Berliner Mauer durchführt.  Sie findet in Präsenz statt und wird auf dem YouTube-Kanal der Bundesstiftung zur Aufarbeitung live im Internet übertragen.

Veranstalter
Bundesstiftung Aufarbeitung
Evangelische Akademie zu Berlin
Stiftung Berliner Mauer
Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
Thema
#RevolutionTransformation
Kirche

Schauen Sie sich die Veranstaltung in unserer Mediathek an