-
Weiterbildung | Berlin
Ort der Veranstaltung

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Kronenstraße 5
10117 Berlin

Nach einer kurzen theoretischen Einführung zu den filmischen Ausdrucksmitteln beim Videoschnitt soll auf die speziellen Herausforderungen beim Schnitt von Zeitzeugeninterviews eingegangen werden. Im zweiten Teil des Seminars werden anhand einer für Windows und Mac kostenlosen Schnittsoftware die Grundzüge der Benutzung eines Videoschnittprogramms vermittelt.

Gerne können Fragen zu eigenen Projekten als Übungsbeispiele eingebracht werden. Dazu bitte die Originaldateien (nicht als DVD gewandelt) mit den Fragen bis zum 15. März 2018 an die Bundesstiftung senden.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt.

Referentin

Alexandra Pohlmeier

Veranstalter
Bundesstiftung Aufarbeitung
Thema
Zeitzeugen
Medien