-
Konferenz | Leipzig
Ort der Veranstaltung

Deutsche Gesellschaft e. V.
Zeitgeschichtliches Forum Leipzig
Grimmaische Str. 6
04109 Leipzig

Das politische Ziel, gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Deutschland zu schaffen, ist längst noch nicht erreicht. Die Bundesregierung hat deshalb im Sommer 2018 eine Kommission eingesetzt, die Maßnahmen gegen das Ungleichgewicht zwischen den Regionen erarbeiten soll. Erste Vorschläge liegen vor. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und (Zivil-)Gesellschaft greifen die Schlussfolgerungen der Kommission »Gleichwertige Lebensverhältnisse« auf, um sie mit einer größeren Öffentlichkeit zu diskutieren und neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Die Teilnehmerzahl vor Ort ist aufgrund des örtlichen Hygienekonzepts begrenzt. Wir bitten um Anmeldung bis zum 3. November 2020.

Verfolgen Sie die Veranstaltung auch im Livestream über den YouTube-Kanal der Deutschen Gesellschaft e. V. (https://www.youtube.com/user/DeutscheGesellschaf1).

Diskutieren Sie mit – im Chat während des Livestreams oder richten Sie Ihre Fragen und Kommentare an gl@deutsche-gesellschaft-ev.de (gerne auch vorab).

Programm:

10:00-10:15 Uhr

Begrüßung

Dr. Uta Bretschneider, Direktorin des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig

Dr. Rüdiger Frey, Geschäftsführer des Bildungswerkes Sachsen der Deutschen Gesellschaft e. V.

 

10:15-10:30 Uhr

Impulsvortrag: Gleichwertige Lebensverhältnisse: Auftrag und Handlungsziel der Bundesregierung

Marco Wanderwitz, MdB, Beauftragter der Bundesregierung für die neuen Bundesländer und Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie

 

10:30-10:45 Uhr

Impulsvortrag: Gleichwertige Lebensverhältnisse, Chancengleichheit und »Aufbau Ost« –  eine Bilanz nach 30 Jahren

Prof. Dr. Dr. h. c. Karl-Heinz Paqué, Minister a. D., Professor an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und Vorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

 

10:45-11:00 Uhr

Impulsvortrag: Weichenstellungen der Bundesregierung

Dr. Markus Kerber, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

 

11:00-12:00 Uhr

Podiumsgespräch mit Publikumsbeteiligung: 1990 – 2020: Gleichwertige Lebensverhältnisse als Herausforderung – eine Bestandsaufnahme

 

Antje Hermenau, Politik- und Strategieberaterin

Dr. Markus Kerber

Prof. Dr. Dr. h. c. Karl-Heinz Paqué

Marco Wanderwitz, MdB

Moderation: Sabine Dahl

 

12:00-13:00 Uhr

Pause

 

13:00-13:30 Uhr

Vortrag: Gleichwertigkeit in der Warteschlange – Krisensymptome und Defizite

Prof. Dr. Raj Kollmorgen, Professor an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Hochschule Zittau / Görlitz

 

13:30-14:00 Uhr

Vortrag: So geht Gleichwertigkeit?! – Vorstellung der Studie »Die Zukunft der Regionen in Deutschland«

Prof. Dr. Jens Südekum, Professor für International Economics am Düsseldorf Institute for Competition Economics (DICE) an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

 

14:00-14:30 Uhr

Vortrag: Engagement, Zusammenhalt und Demokratieförderung – mit Soft Power zum Erfolg

Frank H. Sauer, Coach, Mentor und Autor

 

14:30-15:00 Uhr

Pause

 

15:00-16:30 Uhr

Podiumsgespräch mit Publikumsbeteiligung: Initiativen ergreifen, Erfahrungen sammeln, gleichwertige Lebensverhältnisse gemeinsam gestalten – Lösungsansätze und Perspektiven für eine Heimat mit Zukunft

 

Dr. Roland Löffler, Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung

Uwe Lübking, Beigeordneter für Recht, Soziales, Bildung und Sport, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Berlin

Prof. Dr. Matthias von Schwanenflügel, Ministerialdirektor, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Dr. Kirsten Witte, Leiterin des Programms »LebensWerte Kommune« der Bertelsmann Stiftung

Moderation: Sabine Dahl

 

16:30-17:00 Uhr

Abschlussvortrag: 1990 – 2020 – 2060: Gleichwertige Lebensverhältnisse überall?

Prof. Dr. Rolf Kreibich, Wissenschaftlicher Direktor und Geschäftsführer des Sekretariats für Zukunftsforschung an der Freien Universität Berlin

 

17:00-17:15 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort

Moderation: Sabine Dahl

 

17:15-18:00 Uhr

Kleiner Empfang

Veranstalter
Deutsche Gesellschaft e. V.
Kontakt

Informationen und Anmeldung:

Dr. Vincent Regente

Referent der Abteilung Politik und Geschichte

Tel.: 030 88412 288