-
Weiterbildung | Berlin
Ort der Veranstaltung

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Kronenstraße 5
10117 Berlin

Hunderttausende Menschen waren in der SED-Diktatur staatlichen Repressionen ausgesetzt. Viele von ihnen leiden bis heute unter seelischen Belastungen und Folgeerkrankungen nach politischer Haft und Zersetzungsmaßnahmen.

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Beratungsstellen, die mit der Unterstützung und Betreuung von Opfern und Verfolgten der SED-Diktatur betraut sind.

Anmeldeschluss ist der 12. April 2017.

Referent

Dr. phil. Dipl.-Psych. Stefan Trobisch-Lütge

Veranstalter
Bundesstiftung Aufarbeitung
Thema
Repression und Haft