-
Filmpräsentation | Neuruppin
Ort der Veranstaltung

Kornspeicher Neumühle
Neumühle 3
16827 Neuruppin

Zeitschnitt 2022: Utopie und Diktatur. Die 50er Jahre im Osten

Filmreihe der Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur und dem Filmmuseum Potsdam

Der Uran-Bergbau im Erzgebirge als sozialer Schmelztiegel der jungen DDR: Bei der „Wismut“ treffen die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander. Abenteuer suchende und enthusiastische Menschen, alte Nazis, ehemalige Prostituierte, Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter. Untereinander und im Verhältnis zu den sowjetischen Vorgesetzten birgt sich jede Menge Konfliktpotential. Obwohl Konrad
Wolf in seiner differenzierten Darstellung alles richtigmachen wollte, eckte er bei der Zensur an. Bereits komplett abgeschlossen, wurde der Film im Herbst 1959, kurz vor seiner Premiere, verboten. Das Veto kam aus Moskau: Die Uranförderung sollte nicht exponiert dargestellt werden.

DDR 1958/1972, 116 min, Spielfilm, FSK: 12 Jahre

R: Konrad Wolf
D: Ulrike von Zerboni-Behrmann, Günther Simon, Erwin Geschonneck

Eintritt frei

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Filmmuseum Potsdam.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln statt.

Veranstalter
Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur
Filmmuseum Potsdam