-
Sonstige | Berlin
Ort der Veranstaltung

Bundesbeauftragter für die Stasiunterlagen
Stasizentrale. Campus für Demokratie
Ruschestraße 103
10365 Berlin

Tag des offenen Denkmals
Von der Stasi-Zentrale zum Campus für Demokratie
Historischer Ort mit neuer Nutzung

Wo die Stasi fast vier Jahrzehnte lang die Überwachung und Verfolgung von Menschen organisierte, öffnen sich heute neue Perspektiven. Am Tag des offenen Denkmals laden Akteure der „Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie“ ein zu Spurensuche und Gesprächen.
Die weitgehend im Original erhaltene Büroetage des Ministers für Staatssicherheit, Erich Mielke, in „Haus 1“ kann man heute als Teil des Stasimuseums besuchen. Im ebenfalls denkmalgeschützten „Haus 7“ haben heute Mitarbeitende des Stasi-Unterlagen-Archivs ihre Büros. 2018 wurde hier die Dauerausstellung zum Stasi-Unterlagen-Archiv „Einblick ins Geheime“ eröffnet. An Stationen erfahren Sie mehr über die wechselhafte Geschichte des Hauses und können Fragen an Experten stellen: zur Nutzung durch die Stasi, zu den Anfängen nach 1990 und zur heutigen Arbeit des Archivs und zu seiner Zukunft.
Alte und neue Perspektiven auf die ehemalige Stasi-Zentrale lassen sich bei einer geführten Foto-Tour, einem Geländespaziergang oder individuell per Actionbound-App erkunden.

Programm

11 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr, Treffpunkt: Infopavillon
„Haus 7“ – einem Ort auf der Spur
Expertenstationen vor und in „Haus 7“, einem einstigen Sitz der Hauptabteilung XX. Was passierte hier in der Friedlichen Revolution? Was waren die Herausforderungen bei der Öffnung
der Stasi-Akten und wie arbeitet das Stasi-Unterlagen-Archiv heute? Fachleute stehen jeweils eine Stunde lang für Fragen zur Verfügung.

12 Uhr, 14 Uhr, 17 Uhr Treffpunkt: Infopavillon
Ein Monument der Überwachung
Kurzführung mit Einblick in einen Magazinraum des Stasi-Unterlagen-Archivs ("Haus 7“)
Anmeldung: veranstaltungen@bstu.bund.de

11:30 Uhr, 13:30 Uhr, Treffpunkt: Infopavillon
Zeitzeugenführung
Rundgang durch die Open-Air-Ausstellung „Revolution und Mauerfall“
Anmeldung: info@havemann-gesellschaft.de

12:30 Uhr, 14:30 Uhr, Treffpunkt: Infopavillon
Die Büros des Ministers – ein begehbares Denkmal
Führung durch die seit 1989 im originalen Zustand erhaltene Büroetage Erich Mielkes im „Haus 1“.
Anmeldung: info@stasimuseum.de

15 Uhr, Treffpunkt: Infopavillon
Instawalk #tagdesoffenendenkmals
Geführte Foto-Tour auf dem historischen Gelände
Anmeldung: veranstaltungen@bstu.bund.de

16:30 Uhr, Treffpunkt: Infopavillon
Die ehemalige Stasi-Zentrale als Denkmal in Lichtenberg
Führung über das historische Gelände
Anmeldung: veranstaltungen@bstu.bund.de

Ganztägige Angebote von 11 Uhr bis 18 Uhr

Filme der Stasi
"Haus 7“, Raum 030
Filmdokumente geben Einblick in die Methoden der Geheimpolizei und ihr Selbstverständnis,

Dokumentationen
"Haus 22“, Besucherzentrum
Zeitgenössische Filmausschnitte und Berichte zeigen die Geschichte des Ortes im Kontext von Repression, Revolution und Aufklärung.

Geschichte auf der Spur. Die Stasi-Zentrale per Actionbound-App entdecken
Mit der App lassen sich spielerisch Aufgaben zu Geschichte und Gegenwart des historischen Orts lösen. Weitere Informationen erhalten Sie vor Ort.

Anträge zur Akteneinsicht stellen und Buchverkauf
"Haus 7“, Ausstellungsinformation

Beispielaktensammlung
"Haus 7“, Raum 029

Hinweise:
Die Reihe findet unter Beachtung der aktuellen Hygienemaßnahmen und bei
jedem Wetter statt. Der Zugang ist rollstuhlgerecht.

Eine Veranstaltungsreihe des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen in Kooperation mit der Robert-Havemann-Gesellschaft und dem Stasimuseum.

Veranstalter
Bundesbeauftragter für die Stasiunterlagen