-
Tagung | Berlin
Ort der Veranstaltung

Union der Opferverbände kommunistischer Gewaltherrschaft (UOKG) e.V.
In der Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund
Brüderstraße 11/12
10178 Berlin

Über die gesamte Geschichte der SBZ/DDR hinweg gab es spontane oder auch „von unten“ organisierte Solidarität von Bundesbürgern mit Menschen im Osten. Dies reichte von den berühmten Weihnachtspaketen innerhalb der Verwandtschaft bis hin zu Drucktechnik für illegale Zeitschriften des Samisdat. Die geübte Solidarität von Bundesbürgern aus dem Westen mit politisch widerständigen Gruppen sollte im 30. Jahr der Wiedervereinigung zum Thema eines Kongresses werden. Dann kam Corona dazwischen... Wir holen den Kongress mit Prominenten und weniger Bekannten nach. Es ist zugleich ein selten ausgesprochenes "Dankeschön!".

Eine Anmeldungen ist in Kürze online möglich.

Veranstalter
Union der Opferverbände kommunistischer Gewaltherrschaft (UOKG) e.V.
Bundesstiftung Aufarbeitung der SED-Dikatur (Fördergeber)
Thema
Opposition und Widerstand
Kontakt

Bundesgeschäftsstelle der UOKG Ruschestraße 103

Haus 1, 6. Etage

10365 Berlin

Website

Tel.: 0178 1974 9 08

E-Mail