-
Konferenz | Leipzig
Ort der Veranstaltung

Zeitgeschichtliches Forum Leipzig
Grimmaische Str. 6
04109 Leipzig

Das Streben nach Freiheit und Einheit hat in Deutschland eine lange Tradition. Das Wartburgfest (1817), das Hambacher Fest (1832), die Paulskirchenbewegung von 1848/49, die Einberufung der Deutschen Nationalversammlung 1919, die Gründung der Bundesrepublik Deutschland 1949 oder der Arbeiteraufstand von 1953 stehen exemplarisch für diese Tradition. Zweifelsohne waren die Friedliche Revolution und Deutsche Einheit Höhepunkte der deutschen Freiheits- und Einheitsgeschichte. Die Deutsche Gesellschaft e. V. nimmt das 30-jährige Jubiläum der Deutschen Einheit zum Anlass, um auf dem XXIV. Theodor-Litt-Symposium den langen Weg Deutschlands zur Demokratie nachzuzeichnen und die Bedeutung und Aktualität der Begriffe „Freiheit und Einheit“ zu erörtern. Wir würden uns freuen, wenn Die Veranstaltung Ihr Interesse weckt!

Ansprechpartner und Anmeldungen:

Niels Dehmel, Leiter der Abteilung Politik und Geschichte der Deutschen Gesellschaft e. V.

Tel.: 030 88412-253, E-Mail: niels.dehmel@deutsche-gesellschaft-ev.de

Der Eintritt ist frei.

Die Teilnehmendenzahl ist aufgrund des örtlichen Hygienekonzepts begrenzt. Um eine verbindliche Anmeldung wird per E-Mail oder telefonisch bis zum 28. September 2020 gebeten.

Am Veranstaltungstag werden Ihre Personendaten vor Ort in einer Anwesenheitsliste gemäß der geltenden Infektionsschutzregeln zum Zwecke der Kontaktnachverfolgung erfasst.

Verfolgen Sie die Veranstaltung auch im Livestream über den YouTubeKanal der Deutschen Gesellschaft e. V.: www.youtube.com/user/DeutscheGesellschaf1.

Diskutieren Sie mit – im Chat während des Livestreams. Richten Sie Ihre Fragen gerne auch vorab an Litt2020@deutsche­gesellschaft­ev.de.

Über Ihre rege Teilnahme freuen wir uns!

 

Die Veranstaltung wird mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien von der Deutschen Gesellschaft e. V. realisiert und findet in Kooperation mit der Theodor-Litt-Gesellschaft e. V., der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, dem Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig, dem Schulmuseum Leipzig, der Stadt Leipzig, Bildungswerk Sachsen der Deutschen Gesellschaft e. V. und dem Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung (ZLS) der Universität Leipzig statt.

Veranstalter
Deutsche Gesellschaft e. V.
Thema
Deutsche Einheit
Kontakt

Ansprechpartner und Anmeldungen:

Niels Dehmel, Leiter der Abteilung Politik und Geschichte der Deutschen Gesellschaft e. V.

Tel.: 030 88412-253, E-Mail: niels.dehmel@deutsche-gesellschaft-ev.de