-
Buchpräsentation | Berlin
Ort der Veranstaltung

Online-Veranstaltung
Livestream via Zoom
10117 Berlin

Verfolgen Sie die Veranstaltung online: https://us02web.zoom.us/j/85395703053?pwd=T3VOdzE3NVNoaWVmZnhKN0g2Y2FHdz09

Im Rahmen der ZEITENWENDE-LITERATOUR 2020 lesen aktuell die Autor*innen Christian Bangel, Peggy Mädler, Sabine Rennefanz und Judith Zander Schüler*innen und Studierenden aus Hamburg, Dresden, Hildesheim, Altentreptow, Wolgast, Treuenbrietzen und Dortmund aus ihren preisgekrönten Büchern vor. Der Niedergang der DDR und der gesellschaftliche Umbruch ab 1989 bilden einen wichtigen biografischen Bezugspunkt im Leben der beteiligten Autor*innen, den sie in ihrem literarischen Schaffen auf ebenso intelligente wie unterhaltsame Weise reflektieren. Ihre Werke liefern daher besonders interessante Anstöße für eine Auseinandersetzung mit den historisch-politischen Dimensionen zeitgenössischer Literatur. Das Team des ZEITENWENDE-LERNPORTALS unterstützt diese Auseinandersetzung nach jeder Lesung mit dem Workshop “Erwachsenwerden in zwei politischen Systemen“.

Judith Zander, fotografiert von Sven Gatter

Am 2.12.2020 findet eine öffentliche Sonderveranstaltung der ZEITENWENDE-LITERATOUR 2020 statt, an der alle Interessierten online teilnehmen können. Ab 19 Uhr wird zunächst Kerstin Lorenz (Historikerin, zeitenwende-lernportal.de) eine thematische Einführung in die Veranstaltungsreihe geben. Anschließend liest die Schriftstellerin Judith Zander aus ihrem Debütroman „Dinge, die wir heute sagten“. Mit ihrer erstaunlichen Sprachbegabung lässt Zander darin die Menschen in der vorpommerschen Provinz auf die Zeit des gesellschaftlichen Umbruchs blicken. Zum Abschluss stellt Kerstin Lorenz das Workshop-Konzept “Erwachsenwerden in zwei politischen Systemen“ vor und berichtet von den Erfahrungen, die sie damit in den zurückliegenden Wochen bei der Umsetzung der ZEITENWENDE-LITERATOUR 2020 gesammelt hat.

Veranstaltet wird die ZEITENWENDE-LITERATOUR 2020 von Perspektive hoch 3 e. V., gefördert wird sie durch die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.

Veranstalter
Bundesstiftung Aufarbeitung
Perspektive hoch 3 e. V.