Kurzbeschreibung

Demokratieerziehung hat nicht nur vor dem Hintergrund historischer Erfahrungen mit zwei Diktaturen in Deutschland eine wichtige Bedeutung für die schulische und außerschulische Bildung. Über die Möglichkeiten der Demokratie (Was bedeutet Demokratie?), Beteiligung der Bevölkerung (Mitwirkungsmöglichkeiten) und die Entscheidungswege in einer Demokratie informiert - für den Unterricht aufbereitet - dieses Heft. Dabei kommen als Unterrichtsvorschlag auch Alltagsbeispiele aus der DDR in den achtziger Jahren bis zur Friedlichen Revolution 1989 zur Sprache. An deren Hand soll die Herrschaftsform in der DDR analysiert werden. Die Staatsentwicklung in den neunziger Jahren nach Ende der Sowjetunion ist am Beispiel Weißrusslands Thema.

Didaktische Aufbereitung

Das Heft enthält Unterrichtsvorschläge mit Text- und Bildquellen. Zu den Abschnitten "Demokratie im Alltag (er-)leben", "Misch Dich ein! Mitmachen in der Demokratie", "Entscheidungen in der pluralistischen Gesellschaft treffen" sowie "Demokratie als Staats- und Herrschaftsform erleben" werden Arbeitsaufträge formuliert. Das Heft enthält zudem ein Würfelspiel-Blatt "Wer wird Bundeskanzler(in)?" sowie ein Demokratie-Quiz.

Herausgeber/Institution
Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
Bibliographische Angabe
Politik & Unterricht. Zeitschrift für die Praxis der politischen Bildung. Heft 2/3-2006: Demokratie (er-)leben. Ein Prinzip in Gesellschaft und Politik
Bezugsmöglichkeit
Online unter: http://www.politikundunterricht.de/2_3_06/demokratie.pdf
Preis
0,00EUR
Verwendbar für Klassenstufe
5-10
11-13
Verwendbar im Unterrichtsfach/in den Unterrichtsfächern
Geschichte
Politik
Gemeinschaftskunde
Material behandelt folgende(s) Jahrzehnt(e)
1980er
1990er