Kurzbeschreibung

Was war die DDR? Diese Frage wird mehr denn je diskutiert. Noch 1989 schien die Antwort eindeutig: Damals gingen Hunderttausende in der DDR auf die Straße, um gegen die Diktatur der SED, für Reisefreiheit und bessere Lebensverhältnisse zu demonstrieren. Heute wird der Alltag in der DDR häufig verklärt. Gab es tatsächlich so etwas wie eine »heile Welt« inmitten der Diktatur? Oder waren SED-Herrschaft und Alltag letztlich untrennbar miteinander verbunden?
Die Ausstellung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und des Magazins stern will Antworten auf diese Fragen geben und zur Diskussion einladen. Die Bilder des Hamburger Fotografen Harald Schmitt, langjähriger Korrespondent des stern in der DDR, und die Texte des in Halle / Saale geborenen Historikers Stefan Wolle laden zu einer Zeitreise in eine heute immer fremder anmutende Lebenswirklichkeit ein.

Herausgeber/Institution
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der stern
Bibliographische Angabe
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der stern (Hg.): Die heile Welt der Diktatur? Herrschaft und Alltag in der DDR. Berlin 2009
Technische Hinweise
Vergriffen!
Bezugsmöglichkeit
https://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/die-heile-welt-der-diktatur-%2363%3B-herrschaft-und-alltag-in-der-ddr-2354.html
Preis
50,00EUR
Verwendbar für Klassenstufe
11-13
5-10
Verwendbar im Unterrichtsfach/in den Unterrichtsfächern
Deutsch
Ethik
Evangelische Religionslehre
Gemeinschaftskunde
Geschichte
Katholische Religionslehre
Politik
Psychologie
Rechtserziehung
Sozialkunde
Material behandelt folgende(s) Jahrzehnt(e)
1960er
1970er
1980er