Kurzbeschreibung

,,Schuld“ ist ein Jugendroman von Grit Poppe. Die Handlung spielt 1988 und 1989 in der DDR und thematisiert Widerstand in der DDR, den Überwachungsstaat und den Mauerfall.

Die Geschichte ist aus Sicht der fünfzehnjährigen Jana erzählt. Diese kommt aus einer SED-nahen Familie und ist vor kurzem nach Berlin umgezogen. Dort trifft sie auf Jakob. Es stellt sich bald heraus, dass Jakobs Familie einen Ausreiseantrag gestellt hat und Jakob sich selbst in Form von Flugblättern für die Reisefreiheit einsetzt. Jana hält diese Erlebnisse in ihrem Tagebuch fest und versteckt auch eines der Flugblätter in ihrem Zimmer. Jakob wird schließlich wegen dieser Flugblätter von der Schule verwiesen. Kurz darauf entdeckt Jana, dass das Flugblatt aus ihrem Zimmer verschwunden ist. Im Verlauf der Geschichte gerät Jakob immer wieder mit dem Staat in Konflikt, bis er schließlich verhaftet wird. Nach dem Mauerfall erfährt Jana, dass ihr Vater durch ihr Tagebuch die Informationen erhalten hat, wegen derer Jakob ins Gefängnis musste.

Didaktische Aufbereitung

Die Handreichung stellt ausführliche didaktische Materialien mit Lösungen bereit. Insgesamt stehen 30 Arbeitsblätter zur Bearbeitung zur Verfügung. Diese Arbeitsblätter betrachten zum einen die literarischen und sprachlichen Elemente des Romans. So sollen die Schüler/-innen die Erzählsituation und Perspektive analysieren und sich mit den verschiedenen Sichtweisen, Motiven und Konflikten der Figuren der Geschichte auseinandersetzen. Darüber hinaus wird die Sprache der Charaktere untersucht. Dadurch werden die Lernenden für die Instrumentalisierung von Sprache, insbesondere im Zusammenhang mit ideologischer Sprache oder Propaganda, sensibilisiert.

Zum anderen behandelt das Buch mit den ergänzenden Arbeitsaufträgen ausführlich die geschichtlichen Hintergründe und die Komplexität des Schuldbegriffes. Die Schüler/-innen sollen sich beispielsweise mit dem Begriff Widerstand oder dem Unterschied zwischen den rechtlichen und sittlichen Normen auseinandersetzen. Zudem gibt es Aufgabenstellungen zur Nationalhymne der DDR und den Stasi-Richtlinien im Hinblick auf die sogenannten ,,Zersetzungsmaßnahmen“.

Cover des Romans
Bezugsmedium
Grit Poppe: Schuld. Dressler Verlag GmbH 2014
Herausgeber/Institution
Dressler Verlag, Hamburg 2014.
Bibliographische Angabe
Christine Hagemann (Autorin des Unterrichtsmaterials) zu Grit Poppes ,,Schuld“, Dressler Verlag GmbH (Hrsg.), Hamburg 2014.
Bezugsmöglichkeit
Die didaktischen Materialien sind als kostenloser Download erhältlich unter https://www.oetinger.de/buch/schuld/9783751300223.
Verwendbar für Klassenstufe
10
11
8
9
Verwendbar im Unterrichtsfach/in den Unterrichtsfächern
Deutsch
Geschichte
Politik
Sozialkunde
Material behandelt folgende(s) Jahrzehnt(e)
1980er
1990er