Kurzbeschreibung

Im Mittelpunkt von Klaus Kordons Jugendbuch "Ein Trümmersommer" stehen die beiden 13-jährigen Jungen Pit und Eule. Die Handlung spielt in Berlin des Jahres 1947. Zwei Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges ist die Stadt eine Trümmerwüste. Inmitten der zerbombten Stadt erleben die Jugendlichen ihre Jugendzeit in materieller Not. Der Alltag mit der Suche nach Essen, Hamsterfahrten und Schwarzmärkten und der Umgang mit verschiedenen Besatzungssoldaten in Berlin sind Thema im Roman. Es wird die Geschichte zweier Jugendbanden erzählt, deren Leben sich zwischen der Überwindung der Vergangenheit - vor allem durch die Vatergeneration - und der Sehnsucht nach einer besseren Zukunft dreht.

Didaktische Aufbereitung

Das Arbeitsheft aus der Reihe "Gulliver Taschenbücher machen Schule" bezieht sich auf die Taschenbuchausgabe aus dem Verlag Beltz & Gelberg. Das Heft gibt Anregungen zur Texterschließung, zur Bearbeitung im Unterricht mit konkreten Hinweisen zur Unterrichtsgestaltung jedes einzelnen Kapitel des Buches. Weitere Arbeitsmaterialien aus dem Heft können direkt als Arbeitsblätter im Unterricht verteilt werden. Zusätzlich gibt es Vorschläge für die Erarbeitung eines Textkommentars und die Arbeit mit Zeitzeugen.

Bezugsmedium
Kordon, Klaus: Ein Trümmersommer. Weinheim 1982 (17. Auflage 2006)
Herausgeber/Institution
Beltz & Gelberg
Bibliographische Angabe
Thematik: Jugendliche, Nachkriegszeit: Klaus Kordon, Ein Trümmersommer. Gulliver-Taschenbuch 432. Klasse 6-8. Erarbeitet von Richard Klimmer. Weinheim 2002 (= Arbeitsheft: Gulliver-Taschenbücher machen Schule).
Bezugsmöglichkeit
Im Buchhandel erhältlich, im Internet unter www.beltz.de zum Herunterladen
Preis
4,90EUR
Verwendbar für Klassenstufe
5-10
6
7
8
Verwendbar im Unterrichtsfach/in den Unterrichtsfächern
Deutsch
Material behandelt folgende(s) Jahrzehnt(e)
1945-1949