Kurzbeschreibung

Das Magazin der Reihe „Lernen aus der Geschichte“ (LaG) des Vereins „Agentur für Bildung - Geschichte, Politik und Medien e.V.“ richtet sich an Multiplikator/innen der historisch-politischen Bildungsarbeit im schulischen und außerschulischen Kontext. Es informiert über historische und politische Themen, die im Unterricht aufgegriffen werden können.

Die Ausgabe vom März 2014 befasst sich mit schwulen und lesbischen Menschen in der DDR. In den Beiträgen geht es unter anderem um die Ost-Berliner Schwulenbewegung, Lesbischsein als Tabuthema und Transsexualität in der DDR. Die Ausgabe enthält thematische Beiträge zur Sexualpolitik und Homosexualität in der DDR, sowie die Vorstellung von Unterrichtsmaterial, eines Lernorts und eines Films, welcher sich für Unterrichtszwecke eignet. Ziel ist es, die Lehrkräfte zu sensibilisieren und zu ermutigen die Geschichte von Lesben, Schwulen und Transgendern in der DDR im Unterricht aufzugreifen. Die Ausgabe des Magazins wurde von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gefördert.

Didaktische Aufbereitung

Die Beiträge im LaG-Magazin sind drei bis sechs Seiten lang und bieten einen guten Einstieg in die jeweilige Thematik. Von besonderem Interesse für die schulische Bildungsarbeit ist in der Ausgabe der Beitrag zur Vorstellung und Beurteilung des Unterrichtsmaterials „Homosexualität in der DDR“, welches auf der Webseite www.queerhistory.de zum kostenlosen Download zur Verfügung steht. Weiter wird das Buch „Un-Sichtbare Frauen“ vorgestellt, welches sich der Redaktion zu Folge für die Nutzung als Schullektüre ab der Sekundarstufe II eignet, da es in leicht verständlicher Sprache gute Einblicke auf die lesbisches Lebenswelt in der DDR bietet.
Es folgt eine Ergebnissicherung der Tagung „Schwule und Lesben in der DDR – Ein Einblick für Lehrer/ innen und Pädagog/innen“, welche den aktuellen Forschungsstand repräsentiert und Lehrkräfte bei der Einarbeitung in die Thematik unterstützt.
Außerdem wird der Film „Coming Out – Ein schwules Zeitdokument aus der DDR“ beurteilt, welcher sich nach Einschätzung der Autorin hervorragend dafür eignet im Unterricht gezeigt zu werden.
Letztlich wird das Schwule Museum* als Lernort für Homosexuelle- und Transgender-Geschichte in der DDR präsentiert.  
Die Beträge stehen für nichtkommerzielle Bildungszwecke unter Nennung des bzw. der Autoren und Autorinnen zur freien Verfügung.

Cover des Magazins "Lernen aus der Geschichte: Schwule und Lesben in der DDR"
Herausgeber/Institution
Agentur für Bildung - Geschichte, Politik und Medien e.V., Dieffenbachstr. 76, 10967 Berlin, Webseiten: http://www.lernen-aus-der-geschichte.de, http://www.agentur-bildung.de
Bibliographische Angabe
Agentur für Bildung - Geschichte, Politik und Medien e.V. (Hrsg.): LaG-Magazin „Schwule und Lesben in der DDR“, Berlin März 2014.
Bezugsmöglichkeit
Das Magazin kann kostenlos heruntergeladen werden unter http://lernen-aus-der-geschichte.de/Lernen-und-Lehren/Magazin/11676
Verwendbar für Klassenstufe
10
10-13
11
11-13
12
13
9-12
9-13
Verwendbar im Unterrichtsfach/in den Unterrichtsfächern
Ethik
Gemeinschaftskunde
Geschichte
Politik
Sozialkunde
Material behandelt folgende(s) Jahrzehnt(e)
1950er
1960er
1970er
1980er
1990er