Kurzbeschreibung

Das Magazin der Reihe „Lernen aus der Geschichte“ (LaG) des Vereins „Agentur für Bildung - Geschichte, Politik und Medien e.V.“ richtet sich an Multiplikator/-innen der historisch-politischen Bildungsarbeit im schulischen und außerschulischen Kontext. Es informiert über historische und politische Themen, die im Unterricht aufgegriffen werden können. 
Die März-Ausgabe 2020 präsentiert die Beiträge rund um die Veranstaltungsreihe „Unangepasst. Repressionserfahrungen von Frauen in der DDR“, die von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Berliner Landeszentrale für politische Bildung gefördert wurde. Unangepasste und oppositionelle Frauen, die sonst im allgemeinen historischen Diskurs stark unterrepräsentiert sind, stehen in den Beiträgen im Fokus. 
Zusätzlich bietet die Ausgabe Rezensionen zu thematisch passenden Publikationen, darunter Fachbücher, Biografien und ein Online-Archiv. Die Beiträge bieten Fachwissen und teilweise Anregungen für die Unterrichtsgestaltung. Die Ausgabe des Magazins wurde von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gefördert. 

Didaktische Aufbereitung

Die Beiträge im LaG-Magazin sind drei bis sechs Seiten lang und bieten einen guten Einstieg in die jeweilige Thematik. Die inhaltliche Einführung in das Magazin stellt auch die Einführung in die gleichnamige Veranstaltungsreihe dar, auf welcher die Ausgabe basiert. Die Intention, die unterrepräsentierten Lebensentwürfe der Frauen in den Fokus zunehmen, die nicht dem sozialistischen Ideal entsprachen, wird deutlich gemacht.
Der Beitrag „Die nichtstaatliche Frauenbewegung in der DDR“ behandelt diese als ungewollte Gegenöffentlichkeit, stellt die drei wichtigsten Strömungen dar und nennt einschlägige Veröffentlichungen der selbstorgansierten Gruppierungen. Lehrkräfte können dies verwenden, um vor allem Schülerinnen eine Identifikationsmöglichkeit mit andersdenkenden Frauen in der DDR zu geben. In dem Aufsatz „Die ostdeutsche Frauenbewegung in der GrauZone“ wird das aus der nichtstaatlichen Frauenbewegung entstandene Archiv GrauZone vorgestellt und dessen bewegte Geschichte nachgezeichnet. Dieser Aufsatz eignet sich besonders um Schülerinnen und Schüler neugierig auf die Arbeit von freien Archiven zu machen. Ein weiterer Artikel beschäftig sich mit einer der am längsten bestehenden und einer der wenigen von der Kirche unabhängigen Frauen-Oppositionsgruppen, den „Frauen für den Frieden“. Es folgen Rezensionen der Fachbücher „Seid doch laut! Die Frauen für den Frieden in Ost-Berlin“ und „Traumatisierung durch politisierte Medizin. Geschlossene Venerologische Stationen in der DDR“ sowie „Labor 89. Intersektionale Bewegungsgeschichte*n aus West und Ost“. Weiter beinhaltet die Ausgabe einen Bericht über ein Zeitzeuginnengespräch mit einer Frau, die über ihre Erfahrungen in der DDR mit dem Stigma der ‚Asozialiät‘ behaftet zu sein, berichtet. Abschluss des Heftes bildet die Vorstellung der Website „Berlin in Bewegung“, welche aufbereitete 3- bis 12-minütige Videos von Zeitzeuginnen zur Geschichte der Frauenbewegungen zur Verfügung stellt. Diese Seite ist ein hervorragendes Tool, welches den Schülerinnen eine multimediale Recherche ermöglicht.
Alle Beiträge stehen für nichtkommerzielle Bildungszwecke unter Nennung des bzw. der Autor/-in zur freien Verfügung.

Cover des LaG-Magazins: Unangepasst. Repressionserfahrungen von Frauen in der DDR. 25. März 2020
Herausgeber/Institution
Agentur für Bildung - Geschichte, Politik und Medien e.V., Dieffenbachstr. 76, 10967 Berlin, Webseiten: http://www.lernen-aus-der-geschichte.de, http://www.agentur-bildung.de
Bibliographische Angabe
Agentur für Bildung - Geschichte, Politik und Medien e.V. (Hrsg.): LaG-Magazin: „Unangepasst. Repressionserfahrungen von Frauen in der DDR“, Berlin März 2020.
Bezugsmöglichkeit
Das Magazin kann kostenlos heruntergeladen werden unter http://lernen-aus-der-geschichte.de/Lernen-und-Lehren/Magazin/14787.
Verwendbar für Klassenstufe
10
10-13
11
11-13
12
13
9-12
9-13
Verwendbar im Unterrichtsfach/in den Unterrichtsfächern
Erdkunde
Gemeinschaftskunde
Geschichte
Politik
Sachkunde
Sozialkunde
Material behandelt folgende(s) Jahrzehnt(e)
1950er
1960er
1970er
1980er