Kurzbeschreibung

Walter Ulbricht (1893-1973) war ab Juli 1950 als Generalsekretär (später Erster Sekretär) des Zentralkomitees der SED für zwei Jahrzehnte der führende Politiker der DDR. Schon 1945 hatte er mit dem Satz "Es muß demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben" seine Machtstrategie skizziert, die den Kommunisten und den sowjetischen Besatzern in der DDR ihren Einfluss sichern sollte. Diese führende Rolle sollte und musste innerhalb der SED, im übrigen Parteiensystem und im Staatsapparat durchgesetzt werden. Ulbricht hatte daran wesentlichen Anteil. In die Ära Ulbricht fallen der Volksaufstand vom 17. Juni 1953 und der Mauerbau 1961. Das Themenheft von "Praxis Geschichte" beschäftigt sich neben einer allgemeinen historischen Einleitung zur Verlaufsgeschichte der fünfziger und sechziger Jahre in der DDR unter Walter Ulbricht sowie einer Einführung, wie diese Zeit im Unterricht behandelt werden sollte mit mehreren Einzelaspekten. - Thema Frauen: In einem ersten Unterrichtsvorschlag stehen die Frauen in der DDR "zwischen Emanzipation und Vereinnahmung" im Mittelpunkt. Hier sollen die Veränderungen in Familie und Beruf in der Ära Ulbricht analysiert und das propagierte Frauenbild der DDR mit der Realität verglichen werden. - Thema Konsum Im zweiten Unterrichtsvorschlag wird die Konsumwelt der DDR beleuchtet. Hierbei sollen insbesondere die wirtschaftlichen Probleme in der "Mangelwirtschaft" DDR besprochen werden: der Frust von Verbrauchern über fehlende Konsumartikel, Preissteigerungen und die Versuche, ein "sozialistisches Warenparadies" vorzugaukeln. - Thema Stalinallee in Berlin Ein weiterer Unterrichtsvorschlag widmet sich am Beispiel der "Stalinallee" in Berlin dem Ausbau Berlins zur "Hauptstadt der DDR". Im Unterricht soll es vor allem um die Propaganda über die Stalinallee als "erste sozialistische Straße Deutschlands" gehen. Eine ausführliche Beschreibung des Volksaufstandes vom 17. Juni 1953 in der DDR fehlt an dieser Stelle jedoch. - Thema Landwirtschaft: Mit einem vierten Unterrichtsvorschlag wird der Frage nach der Kollektivierung der Landwirtschaft in der DDR als Zwangsmaßnahme nachgegangen. - Thema Massenorganisationen: Das "Leben im Kollektiv" ist Thema in einer weiteren Unterrichtseinheit. Darin wird auch die Bedeutung der Massenorganisationen thematisiert. - Thema Kultur: In der Unterrichtseinheit zur Kulturpolitik in der "Ära Ulbricht" wird insbesondere auf die Literatur in der DDR eingegangen. Hier wird deutlich, wie die DDR versuchte, die Schriftsteller in den Dienst des Sozialismus zu stellen und von ihnen erwartete, dass sie staatstreue Literatur produzieren. - Thema Ministerium für Staatssicherheit: Ein Überblick zur Geschichte und eine Einführung in das System des Ministeriums für Staatssicherheit bietet eine weitere Unterrichtseinheit. Insbesondere wird die Spitzeltätigkeit des Ministeriums nach dem Mauerbau dargestellt. - Thema „Deutsch-sowjetische Freundschaft“: Ein weiteres Unterrichtsthema ist der deutsch-sowjetischen Freundschaft und ihrem politisch-ideologischen Auftrag der gleichnamigen DDR-Massenorganisation gewidmet. - Thema Propaganda: Die Strategien und Techniken versuchter und gelungener Beeinflussung der Bevölkerung im jeweils anderen Teil Deutschlands ist Gegenstand der letzten Unterrichtseinheit. Darin geht es um die Flugblattpropaganda an der innerdeutschen Grenze ebenso wie um Rundfunk- und Fernsehsendungen, Zeitungen und Broschüren.

Didaktische Aufbereitung

Neben dem Basisbeitrag zur Geschichte der DDR in der "Ära Ulbricht" enthält das Heft Unterrichtsvorschläge mit jeweils einem kurzen einführenden Text zur Problematik des Einzelaspekts. Als Material für den Unterricht sind Text- und Bildquellen enthalten, zu denen fast immer Fragen bzw. Arbeitsaufträge für den Unterricht formuliert sind. Die Unterrichtseinheit zur "Stalinallee" wird durch eine farbige Folie ergänzt. Die Unterrichtseinheiten eignen sich für den Geschichtsunterricht, die Einheit zur Kulturpolitik in der "Ära Ulbricht" auch für den Deutschunterricht.

Herausgeber/Institution
Westermann Verlag
Bibliographische Angabe
Praxis Geschichte, H. 5/1997: Lernen, arbeiten, siegen: Die Ära Ulbricht
Bezugsmöglichkeit
Online unter: https://verlage.westermanngruppe.de/westermann/artikel/62970500/Praxis-Geschichte-Lernen-arbeiten-siegen-Die-Aera-Ulbricht
Preis
15,00EUR
Verwendbar für Klassenstufe
5-10
11-13
Verwendbar im Unterrichtsfach/in den Unterrichtsfächern
Deutsch
Geschichte
Material behandelt folgende(s) Jahrzehnt(e)
1950er
1960er
1970er