Hinweise zur Filmförderung:

Liste geförderter Filme:

 

Filmliste - verfügbar in Mediatheken (Stand 13.10.2021)

Screenshot

Die DDR und Kambodscha Genossen. Brüder. Killing Fields (2020):

Zwischen 1975 und 1979 kamen mehr als 1,7 Millionen Kambodschaner durch das Terrorregime der „Roten Khmer“ unter der Führung des Diktators Pol Pots ums Leben. Die Machtübernahme wird von der DDR-Regierung anfänglich noch begeistert begrüßt. Kambodschanische Zeitzeugen – ehemalige Studierende in der DDR – und Wissenschaftler blicken auf diese Zeit, die Zeit danach und auf das ambivalente Verhältnis der DDR zu Kambodscha zurück.

ARD-Mediathek: verfügbar bis 02.12.2021

 

 

Filmplakat

Nach Drüben - Oststars wechseln die Seiten (2019):

Drei Biographien, drei unterschiedliche Motive, ein gemeinsames Ziel: Raus aus der DDR - Musikkarriere im Westen.

Die Protagonisten des Films aus der Pop- und Rockszene der DDR, berichten über ihre Erfahrungen als Künstler in der DDR, ihre Beweggründe und Hoffnungen, ihre Ausreise sowie den nicht immer leichten „Seitenwechsel“ in ein komplett anderes gesellschaftliches und politisches System.

ARD-Mediathek: verfügbar bis 03.03.2022

 

 

 

 

 

Screenshot

Eltern – Kinder – Stasihaft. Albträume und Traumata (2020):

In der DDR waren ca. 250.000 Menschen aus „politischen Gründen“ inhaftiert. Nicht nur sie selbst leiden teilweise bis heute an den Folgen ihrer Haftzeit, wie dieser Dokumentarfilm einfühlsam und erschreckend zu gleich, zeigt: Zwei Generationen, ein Trauma? Kinder ehemaliger politischer Verfolgter berichten über die Haftschicksale ihrer Eltern in der DDR und die langfristigen Folgen – auch für sie selbst.

rbb- und ARD-Mediathek: verfügbar bis 09.12.2021, 23:59 Uhr

 

 

 

Filmplakat

Umgewendet – Schule nach dem Mauerfall (2021)

Bei laufendem Schulbetrieb änderte sich über Nacht alles: ein allumfassender ideologischer und struktureller Systemwechsel stellte ab November 1989 alle Beteiligten vor große Hürden, bot ihnen jedoch ebenso große Chancen. Der Film von Katharina Hermann erzählt auf ehrliche Weise die bewegende Zeit des Umbruchs mit Hilfe von Archivaufnahmen und Zeitzeugeninterviews.

ARD-Mediathek: verfügbar bis 3.05.2022, 23:59 Uhr

 

 

 

 

Screenshot MDR

Nachwuchs für den Klassenkampf - Die Schule der Freundschaft in Staßfurt (2021)

Margot Honecker ließ in Staßfurt ein lebendiges Zeichen der Solidarität errichten: Die Schule der Freundschaft. Ab 1982 lebten dort 900 Schüler aus Mosambik und ab 1985 zusätzlich 400 namibische Schüler.

ARD-Mediathek: Verfügbar bis 10.01.2022

Ansprechpartnerin