Bildungskatalog: SED-Diktatur und deutsche Teilung

Seite ausdrucken
zurück zur Ergebnisliste
neue Suche

Aufstand gegen die Diktatur - DDR 1953, Ungarn 1956

Art des Materials

DVD

Kurzbeschreibung

1953 und 1956 erschütterten zwei Volksaufstände gegen die kommunistischen Machthaber den Ostblock. Der 17. Juni 1953 markierte in der DDR eine Zäsur, als mehr als eine Million Menschen in über 700 Orten des Landes gegen das kommunistische Regime aufstanden, den Rücktritt der Regierun  g, freie Wahlen und die Vereinigung Deutschlands forderten. Zahlreiche Kreisdienststellen des Ministeriums für Staatssicherheit, von Polizei und Partei wurden gestürmt und politische Häftlinge aus Gefängnissen befreit. In weiten Teilen der DDR wurde der Ausnahmezustand verhängt, nachdem die Staatsführung von dem Ausmaß der Protestwelle überrascht wurde. Der Aufstand wurde durch sowjetische Panzer blutig niedergeschlagen, mehr als 50 Menschen fanden den Tod.
Im Juni 1956 begannen Unruhen in der polnischen Stadt Poznan, die allerdings sogleich niedergeschlagen wurden. Aus Solidarität mit den polnischen Arbeitern gingen am 23. Oktober Studenten in Budapest auf die Straße. Sie forderten Demokratie, Freiheit und die Unabhängigkeit Ungarns - also den Abzug sowjetischer Truppen. Rasch breitete sich die Demonstration zu einem Volksaufstand aus. Armee und Polizei liefen zu den Aufständischen über. Eine neue Regierung unter dem populären Reformer Imre Nagy wurde gebildet, ein Mehrparteiensystem eingeführt und freie Wahlen angekündigt. Sowjetische Truppen schlugen den Aufstand im November nieder. Nagy wurde zum Tode verurteilt und 1958 hingerichtet.
Auf der DVD werden diese Ereignisse didaktisch miteinander verknüpft. Von der Vorgeschichte des Kalten Krieges ausgehend wird der Weg zu den Aufständen 1953 und 1956 nachgezeichnet und deren Verlaufsgeschichte dargestellt. Die Aufstände werden miteinander verglichen und die jeweilige Wahrnehmung in Ost und West bis zur Gegenwart erläutert. Die DVD ist in die Kapitel "Hintergrund: Der Kalte Krieg"; "DDR - 17. Juni 1953"; "Ungarn - Oktober 1956" und "Aufstände im Vergleich" gegliedert. Die DVD enthält zahlreiche zeitgenössische Filmsequenzen, Plakate, Fotos und Karten.

Didaktische Aufbereitung

Die vom Insitut FWU herausgegebene DVD enthält neben der medialen Aufbereitung der Ereignisgeschichte insgesamt 13 Arbeitsblätter über den Kalten Krieg, den Volksaufstand vom 17. Juni 1953, seine Wertungen bis zur Gegenwart, den Ungarnaufstand 1956 und die Reaktion in der DDR und in West-Berlin darauf. Die Arbeitsblätter enthalten jeweils Arbeitsaufträge für die Schüler. Die in den Arbeitsblättern abgedruckten Quellen gehen über die medialen Darstellungen auf der DVD zum Teil hinaus und ergänzen sie damit. Mit einem Arbeitsblatt wird ein Projekt - die Erarbeitung einer Ausstellung - vorgeschlagen. Zur Verwendung der DVD gibt es für die Lehrkräfte Hinweise. Zu den einzelnen Plakaten und Karikaturen sind ausführlichere Beschreibungen enthalten.

Herausgeber/Institution

FWU/Bundesstiftung Aufarbeitung

Bibliographische Angabe, Technische Hinweise

Aufstand gegen die Diktatur - DDR 1953, Ungarn 1956. Hrsg. vom FWU. Grünwald 2006 (= FWU - Schule und Unterricht). Laufzeit 56 Minuten, Die der DVD beiliegenden Arbeitsmaterialien sind im PDF-Format gestaltet und lassen sich nur über einen PC/MAC mit DVD-Laufwerk nutzen.

Bezugsmöglichkeit, Preis

FWU - Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht, Geiselgasteig Bavariafilmplatz 3, 82031 Grünwald; www.fwu.de; vertrieb@fwu.de, € 125,00 (Schullizenz)

Verwendbar für Klassenstufe:

10, 11, 11-13, 12, 13, 5, 5-10, 5-9, 6, 7, 8, 9, 9-12, 9-13, 10-13, 5-13

Verwendbar im Unterrichtsfach/in den Unterrichtsfächern:

Geschichte

Material behandelt folgende(s) Jahrzehnt(e):

1950er