»Deutschland 2.0«

Die DDR im vereinigten Deutschland

Eine Veranstaltungsreihe des Berliner Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, der Deutschen Gesellschaft e.V. und der Bundesstiftung Aufarbeitung

Zeitraum: April 2016 bis November 2017

Die Vergangenheit ist nicht nur Geschichte; sie ist zugleich sehr lebendig und mit der Gegenwart verbunden. Auch mehr als 25 Jahre nach dem Ende der kommunistischen Diktatur und der Wiedervereinigung wirkt die DDR in den unterschiedlichsten Bereichen der gesamtdeutschen Gesellschaft und den Mentalitäten der Menschen nach. Die Veranstaltungsreihe »Deutschland 2.0«, die im Jahr 2017 fortgesetzt wird, möchte danach fragen, wo und in welcher Gestalt die DDR heute noch zu finden ist. Dabei versucht sie zu ergründen, wie die historischen Erfahrungen aus den Zeiten der SED-Diktatur, der deutschen Teilung und dem Wiedervereinigungsprozess für die gesellschaftlichen Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft genutzt werden können. In sechs Gesprächsrunden werden verschiedene Politik- und Gesellschaftsfelder in den Blick genommen, um bekannte, in Teilen eingefahrene Ost-West-Debatten zu hinterfragen sowie neue Perspektiven auf das vereinigte Deutschland zu eröffnen.

Aktuelle Termine

Dienstag, 4. April 2017 | 18.00 Uhr
Ankunft in Europa. Ostdeutsche Perspektiven auf die europäische Integration seit 1989

Dienstag, 2. Mai 2017 | 18.00 Uhr
Zwischen Leere und Aufbruch. Umbau Ost und demografischer Wandel

Dienstag, 6. Juni 2017 | 18.00 Uhr
Vorbild oder Zerrbild? Die DDR-Schule in der gesamtdeutschen Bildungsdebatte

Dienstag, 5. September 2017 | 18.00 Uhr
Was bleibt? Die ostdeutsche Kulturlandschaft zwischen gestern und morgen

Dienstag, 10. Oktober 2017 | 18.00 Uhr
Wem gehört der Osten? Bauern, Rote Barone und Agrarkonzerne auf dem Land

Dienstag, 7. November 2017 | 18.00 Uhr
Deutsche Einheit(lichkeit) – Lebensverhältnisse und Mentalitäten in Ost und West

Alle Veranstaltungen finden im Veranstaltungssaal der Bundesstiftung Aufarbeitung, Kronenstr. 5, 10117 Berlin statt. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

1. Teil der Veranstaltungsreihe 2016

Dienstag, 5. April 2016 | 18.00 Uhr
Geschlossene Gesellschaft. Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in der DDR und in (Ost-)Deutschland

Dienstag, 3. Mai 2016 | 18.00 Uhr
Ost-Berlin, West-Berlin, Ganz-Berlin: Von der geteilten zur vereinten Stadt

Dienstag, 7. Juni 2016 | 18.00 Uhr
Die Suche nach dem Osten. Die DDR in den Medien

Dienstag, 6. September 2016 | 18.00 Uhr
Stasi reloaded – Leben wir in einem neuen Überwachungsstaat?

Dienstag, 4. Oktober 2016 | 18.00 Uhr
»Blühende Landschaften« oder »Jammertal Ost«? Der wirtschaftliche
Transformationsprozess nach der Wiedervereinigung


Dienstag, 1. November 2016 | 18.00 Uhr
Der Osten im Westen. Vom Einfluss des Ostens auf das
vereinigte Deutschland


Alle Podiumsdiskussionen wurden in Bild und Ton dokumentiert. Unter diesem Link [190 KB] können Sie den Flyer zum 1. Teil der Veranstaltungsreihe herunterladen.