Die Inhalte der Ausstellung

2017 jährt sich die Russische Revolution zum 100. Mal, die mit dem Sturz des Zaren im Februar 1917 ihren Ausgang nahm. Doch die Hoffnung auf eine Demokratisierung Russlands sollte sich nicht erfüllen. Im Oktober 1917 griffen in Petrograd, dem heutigen Sankt Petersburg, die Bolschewiki unter der Führung Lenins nach der Macht. Ihr Putsch, der später zur Oktoberrevolution mystifiziert werden sollte, war die Geburtsstunde des Kommunismus, der zur größten und tiefgreifendsten Massenbewegung des 20. Jahrhunderts wurde. In der ganzen Welt entstanden Parteien, die als Teil der „Kommunistischen Internationale“ von ihren Mitgliedern totale Hingabe und absolute Disziplin verlangten. Sobald eine kommunistische Partei die Macht errungen hatte, mussten sich alle Bürgerinnen und Bürger ihrem Regime aktiv unterordnen.

Dieser gewaltsam durchgesetzte totalitäre Anspruch auf die Gestaltung aller Lebensbereiche hat zahllose Existenzen zerstört und Abermillionen Menschenleben vernichtet. Und er hat immense geistige sowie soziale Verwüstungen hinterlassen. Zugleich aber konnten die Kommunisten in ihren Hochzeiten einen erstaunlichen jugendlichen Enthusiasmus sowie bedeutende intellektuelle und künstlerische Energien mobilisieren – bis die permanenten Überspannungen in Erschöpfung, Passivität, Zynismus oder Dissidenz mündeten.

Trotz dieser Entwicklung kam der jähe Kollaps des „Sozialistischen Lagers“ und der UdSSR nach 1989 unerwartet – ebenso unerwartet wie der Aufschwung Chinas unter der ungebrochenen Diktatur der Kommunistischen Partei. Beides lässt die historische „Karriere“ des Weltkommunismus seit 1917 umso erklärungsbedürftiger erscheinen.

Die Ausstellung präsentiert über 200 zeithistorische Fotos, Dokumente, Schaubilder sowie QR-Codes. Mit letzteren können Besitzer von internetfähigen Mobiltelefonen zeitgenössische Filmdokumente zu den Ausstellungsthemen abrufen.

Beispielplakate

 

Die Ausstellungskapitel

Nr.KapitelNr.Kapitel
01Startplakat / Titel14Antikoloniale Befreiungsbewegungen – Phantasmen einer Dritten Welt
02Der Kommunismus in seinem Zeitalter – Eine Weltbewegung15Alte Linke, Neue Linke – Das rote Jahrzehnt
03Russland 1917 – Von der Revolution zum Bürgerkrieg16Atheismus als Credo – Der Kampf gegen die Religion
04Die große Utopie – Alles ist machbar, alles ist möglich17Emanzipation und Eros – Die Frau und der Sozialismus
05Argonauten der Weltrevolution – Die Kommunistische Internationale18Der sozialistische Alltag – Arbeit, Konsum, Freizeit
06Alte Menschen, neue Menschen – Das große Experiment19Die enge Matrix – Der „wissenschaftliche Sozialismus“
07Die große Illusion – Die Kommunisten und die Arbeiter20Die sozialistische Stadt – Als Antithese zur bürgerlichen Urbanität
08Der große Plan – Durch Kollektivierung zur Industrialisierung21Kommunistischer Internationalismus vs. bürgerlicher Kosmopolitismus
09Der Große Terror – Traum einer finalen Säuberung22„Die Macht kommt aus den Gewehrläufen“ – Kommunistischer Militarismus
10Die großen Gesänge – Führerkulte und Heldenmythen23Reform & Revolution – Die Überwindung des Kommunismus in Europa
11Faschismus und Antifaschismus – Das tödliche Spiel24Revolution & Restauration – Vom Kommunismus zum Postkommunismus
12Von der Elbe bis zum Jangtse – Die Geburt des „sozialistischen Weltlagers“25Ein Zeitalter wird besichtigt – Der Kommunismus im 20. Jahrhundert
13„Der Ostwind besiegt den Westwind“ – Sturmzentrum Asien

Ausstellung als PDF-Download

Die Bundesstiftung Aufarbeitung stellt nachfolgend die komplette Ausstellung als PDF-Datei zur Verfügung. Dies geschieht aus urheberrechtlichen Gründen in einer reduzierten Auflösung, bei der die Fotos gleichwohl erkennbar bleiben. Die Bundesstiftung Aufarbeitung dankt allen Bildrechteinhabern für diese Möglichkeit. Mit der PDF-Datei haben insbesondere Lehrerinnen und Lehrer die Möglichkeit, die Ausstellung noch besser in den Unterricht zu integrieren. Alle Interessenten, die die Fotos in hoher Auflösung sehen möchten, haben die Möglichkeit, die Ausstellung in gedruckter Form zu beziehen und zu zeigen.

PDF-Datei [4,9 MB]