Fachbeirat Gesellschaftliche Aufarbeitung/Opfer und Gedenken

Dr. Sabine Bamberger-Stemmann

Bamberger-Stemmann Seit 1.01.2004
Direktorin der Landeszentrale für politische Bildung in Hamburg
Gutachterin für Förderanträge an diverse Stiftungen; Mitglied in Kuratorien und Beiräten u.a. der KZ Gedenkstätte Neuengamme und der Forschungsstelle für Zeitgeschichte Hamburg.

Seit WS 1999/2000
Lehrbeauftragte an der Universität Hamburg (Historisches Seminar)

Wissenschaftliche Schwerpunkte:
Minderheitenfragen in Ostmitteleuropa, deutsch-polnische Beziehungen, Grenzfragen im internationalen System Europas, völkische Politik in der Zwischenkriegszeit.

Zuvor:

2000-2004
Lehrbeauftragte an der Universität Lüneburg, Arbeitsgruppe Jugend und Strafrecht

1.02.1992-31.12.2003
Nordost-Institut (Institut für Kultur und Geschichte der Deutschen in Nordosteuropa e.V.), Lüneburg, Leiterin des Verlages und 7 Jahre Kommissarische Leiterin des Instituts
Redaktionskollegium der Zeitschrift “Nordost-Archiv. Zeitschrift für Regionalgeschichte” N.F. ab 1 (1992)

1.08.1989 bis 27.02.1992
Philipps-Universität Marburg, Seminar für Osteuropäische Geschichte Forschungsschwerpunkt “Geschichte und Struktur internationaler Systeme” Wissenschaftliche Hilfskraft mit Abschluss

daneben:
1990-1992
Fortbildungsseminare für Multiplikatoren in den Bereichen Aussiedler- und Migrantenbetreuung der Hessischen Landeszentrale für Politische Bildung und des Staatlichen Instituts für Lehrerfortbildung Rheinland-Pfalz

1999
Promotion zum Dr. phil. (Philipps-Universität Marburg)
Dissertation zum Thema “Der Europäische Nationalitätenkongreß 1925-1938. Nationale Minderheiten zwischen Lobbyistentum und Großmachtinteressen”, erschienen u.gl.T. im Verlag Herder-Institut, Marburg 2000

SS 1989
Magister-Examen (Philipps-Universität Marburg)
Magisterarbeit zum Thema: “Die polnische Minderheit in der Provinz Oberschlesien 1933 bis 1937" (Note: 2)

WS 1983/84 bis SS 1989
Studium der Geschichtswissenschaften und Slavistik Philipps-Universität Marburg
Osteuropäische Geschichte (Prof. Dr. Hans Lemberg), Neuere Geschichte (Prof. Dr. Peter Krüger) und Slavistik (Prof. Dr. H. Schaller)

dazwischen

WS 1987/88 Johannes-Gutenberg-Universität Mainz und Polonicum

Geboren 1964 in Kassel