Erinnerungskultur: Die Geschichte von SED-Diktatur und Teilung erinnern

Publikationssuche




Mein Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb

Der Kommunismus im Museum

Der Kommunismus im Museum

Formen der Auseinandersetzung in Deutschland und Ostmitteleuropa

Hrsg. von Volkhard Knigge und Ulrich Mählert im Auftrag der Stiftung Ettersberg und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Böhlau Verlag, Köln 2005, ISBN 3-412-20705-5, 312 Seiten, Broschur,
Im Buchhandel für 24,90 € erhältlich.


Die Auseinandersetzung mit der kommunistischen Vergangenheit bleibt in den jungen Demokratien Ostmitteleuropas ein hochemotionales Thema. Die Reaktionen reichen von Vergessen, Verdrängen und Verklärung bis zu Verdammung und Abrechnung. Seit den neunziger Jahren sind in vielen ostmitteleuropäischen Staaten sowie in Deutschland Museen entstanden, in denen die kommunistischen Diktaturen auf unterschiedliche Weise thematisiert werden. Die Beiträge dieses Bandes stellen Geschichte, Intentionen und Konzepte der herausragendsten dieser Museen vor und diskutieren ihre historischen und erinnerungskulturellen Zusammenhänge. Sie dokumentieren darüber hinaus den Beginn eines europäischen Dialoges über Möglichkeiten und Grenzen der musealen Vermittlung von Diktaturerfahrung.

Im Buchhandel erhältlich.