Erinnerungsorte

In der Online-Publikation "Erinnerungsorte an die Niederschlagung des Prager Frühlings 1968" hat die Bundesstiftung Aufarbeitung 2008 alle wichtigen Denk- und Mahnmäler, Grabstellen sowie Gedenktafeln dokumentiert. In seiner Einführung schreibt der Historiker Jan Pauer über den Streit um das Erbe des „Prager Frühlings“. Die Publikation kann kostenlos als PDF heruntergeladen werden. [690 KB]

Das Institut für Zeitgeschichte an der Karls-Universität in Prag stellt auf der Webseite „Erinnerungsorte an das kommunistische Regime“ (nur Tschechisch) unter anderen Denkmäler in Tschechien und der Slowakei vor, die an den Prager Frühling und dessen Niederschlagung durch Truppen des Warschauer Paktes erinnern.