Erinnerungsorte an die kommunistischen Diktaturen

Publikationssuche




Mein Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb

Museen und Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer der kommunistischen Diktaturen

Museen und Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer der kommunistischen Diktaturen

Hrsg. von Anna Kaminsky im Auftrag der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Erarbeitet von Anna Kaminsky, Ruth Gleinig und Lena Ens. Sandstein Verlag, Dresden 2018. ISBN 978-3954 983902

Spätestens seit dem Zusammenbruch der kommunistischen Herrschaftssysteme entstanden in den Staaten Mittel- und Osteuropas, aber auch in Afrika, Asien, Australien und Amerika vielgestaltige Erinnerungsformen: Gedenkstätten, Museen, Denkmäler, Mahnmale, Sakralbauten und Skulpturenparks erinnern an die kommunistischen Diktaturen und ihre Opfer, an Opposition und Widerstand sowie an die Überwindung der Unrechtsregime.

Der Band stellt eine Auswahl von 119 Erinnerungsorten in 35 Ländern vor. Neben einem Überblick über die Geschichte der jeweiligen Gewaltverbrechen, beleuchten die einzelnen Beiträge die Entstehung der Gedenkzeichen und dokumentieren die Bemühungen das Erinnern an die Opfer der kommunistischen Gewaltherrschaft ins öffentliche Bewusstsein zurückzuholen.

Eine Leseprobe finden Sie auf der Website des Sandstein-Verlags.

Für 29,00 Euro im Buchhandel erhältlich.