Erinnerungsorte

Die Bundesstiftung Aufarbeitung unterstützt auf vielfältige Art und Weise die Arbeit von Gedenkstätten und Museen. Sie stellt einerseits Informationen zu Erinnerungsorten, Gedenkstätten und Museen zur kommunistischen Diktatur in SBZ und DDR sowie im ehemaligen kommunistischen Machtbereich zur Verfügung.

Darüberhinaus organisiert die Stiftung vielfältige Vernetzungsangebote in Form von Tagungen und Konferenzen.


In ihrem Dokumentationsprojekt "Erinnerungsorte an die kommunistischen Diktaturen" hat die Bundesstiftung Aufarbeitung rund 5.000 Denkmäler, Gedenkzeichen, Museen und Gedenkstätten erfasst, die in 64 Ländern weltweit an die Opfer des Kommunismus im Kampf für Freiheit und Demokratie, an Opposition und Widerstand sowie an die Überwindung der kommunistischen Diktaturen erinnern.

Eine Linkliste zu Gedenkstätten und Museen bietet Ihnen einen kurzen Weg zu Einrichtungen in Deutschland.