Geschichtsmesse

Logo Die 10. Geschichtsmesse findet vom 19. bis 21. Januar 2017 unter dem Titel "Kommunismuserbe – Populismus – Extremismus: Herausforderungen für die historische Aufarbeitung und die Demokratie in Europa" statt.

Der 100. Jahrestag der Oktoberrevolution wird zum Anlass genommen, einerseits nach dem Erbe des Kommunismus in Europa zu fragen. Andererseits soll diskutiert werden, vor welchen Herausforderungen die historische Aufarbeitung angesichts aktueller Gefährdungen der Demokratie steht. Wie begegnen wir Populismus und Extremismus? Welche Konzepte und Ansätze des historischen Lernens zum Spannungsverhältnis von Demokratie und Diktatur nach 1945 sind besonders geeignet, die Auseinandersetzung in Forschung, in Museen und Gedenkstätten sowie im Schulunterricht und in außerschulischen Bildungseinrichtungen zu stärken?

Die Geschichtsmesse ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung, die jeweils einem Thema der deutsch-deutschen Geschichte im europäischen Kontext gewidmet ist. Die dreitägige Fachtagung zählt jährlich mehr als 300 Besucherinnen und Besucher. Sie vertreten deutschlandweit Kulturämter, Schulen, Volkshochschulen und Bildungseinrichtungen aller Art, sie kommen aus Kultusministerien, aus Aufarbeitungsinitiativen und Geschichtsvereinen, aus Lehrerfort- und Weiterbildungsinstituten und aus der Wissenschaft. Auf der dreitägigen Veranstaltung können eigene Projekte und Initiativen vorgestellt werden. Ziel der Tagung ist es, eine möglichst breite, öffentliche Auseinandersetzung mit der jüngsten deutschen Zeitgeschichte zu befördern.

Informationen zur Geschichtsmesse 2017 zum Download:

Einen Überblick bietet unsereProgrammübersicht [190 KB]

Detaillierte Informationen zu den Veranstaltungen und vorgestellten Projekten finden Sie im Lesebuch zur Geschichtsmesse 2017. [7,7 MB]

Rund 50 Einzelprojekte werden bei der Geschichtsmesse vorgestellt. Welche Präsentation wann und wo stattfindet, erfahren Sie hier. [90 KB]

Plakat der Geschichtsmesse 2017 [180 KB]

Nutzen Sie zur Teilnahme unserAnmeldeformular [690 KB]

Sie reisen mit der Bahn an? Ein Shuttlebus bringt Sie vom Bahnhof in Suhl zum Tagungshotel und zurück. Hier finden Sie den Fahrplan. [90 KB]

GESCHICHTSMESSE 2017 – PREISINFORMATION ZU TAGESKARTEN

Bitte beachten Sie! Auch bei der Nutzung von Tageskarten bitten wir um die Anmeldung via Anmeldebogen sowie um Vorabüberweisung!

TicketKosten
Teilnehmer, Tageskarte 1 (Do. 19.1.2017)30 Euro
Teilnehmer, Tageskarte 2 (Fr. 20.1.2017)40 Euro
Die Teilname am Samstag, 21.1.2017 ist frei.