Historischer Kalender

1. August

1.8.1953

Höhepunkt der Häftlingsrevolte in sibirischer Workutaregion: Vermutlich 64 Häftlinge erschossen.

1.8.1956

Großbritannien und Frankreich erklären ihre Bereitschaft, gegen Ägypten nicht militärisch vorzugehen, solange die Durchfahrt durch den Suezkanal nicht behindert werde.

1.8.1957

Kommunismus-Kritikern droht in China laut Gesetz Zwangsarbeit

1.8.1961

Chruschtschow und Ulbricht beraten über die Auswirkungen des anhaltenden DDR-Flüchtlingsstroms und einigen sich auf die Einleitung konkreter Maßnahmen

1.8.1968

In Prag demonstrieren mehrere Tausend Menschen und fordern die Wahrheit über die Geheimgespräche in Cierna nad Tisou. Dubcek versucht seine Landsleute am nächsten Tag in einer Fernsehansprache zu beruhigen.

1.8.1972

Der Verteidiger von Angela Davis wirft der CSSR vor, dass sie »mit verwerflichen und gesetzlosen Prozessen eine politische Säuberung vornimmt«, so »Der Tagesspiegel«

1.8.1973

Tod Walter Ulbrichts

1.8.1975

Unterzeichnung der KSZE-Schlussakte von Helsinki

1.8.1989

Unter Protest der Solidarnosc werden die Lebensmittelpreise in Polen freigegeben, was zu drastischen Preissteigerungen führt. Die Bevölkerung erhält einen Teuerungsausgleich

1.8.1990

In Berlin sind bisher 16 km von insgesamt 98 km Grenzmauer und 118 von 215 Beobachtungstürmen abgebaut

1.8.1990

Die Nachrichtenagentur »Tanjug« meldet, dass sich die jugoslawische Teilrepublik Bosnien-Herzegowina zu einem »souveränen und demokratischen Staat« erklärt hat