Historischer Kalender

11. März

11.3.1953

Der Beirat der BVG beschließt, dass Ost-Berliner und DDR-Bürger künftig Rückfahrten aus West-Berlin auch mit Ostgeld bezahlen können

11.3.1956

In mehreren Städten der DDR finden sonntägliche Aufmärsche der bewaffneten »Betriebskampftruppen« der SED statt.

11.3.1961

Die britische Regierung betont die Rechte und Freiheiten der West-Berliner

11.3.1972

»Der Tagesspiegel« berichtet über Proteste sowjetischer Intellektueller gegen eine neue Verfolgungswelle prominenter Oppositioneller

11.3.1985

„Prager Aufruf“ der Charta 77 zur Überwindung der Teilung Europas

11.3.1985

Nach dem Tod Konstantin Tschernenkos am Vortag wird Michail Gorbatschow zum Generalsekretär der KPdSU gewählt.

11.3.1989

Aufruf zur DDR-weiten Öffnung der »Initiative Frieden und Menschenrechte«

11.3.1989

Honecker bietet dem West-Berliner Bürgermeister Momper Reiseerleichterungen, neue Grenzübergänge und Parlamentarierkontakte an

11.3.1990

Litauen erklärt seine Unabhängigkeit von der Sowjetunion