Historischer Kalender

16. Januar

16.1.1953

Der tags zuvor verhaftete DDR-Außenminister Georg Dertinger wird von der DDR-CDU der »hinterhältigen Spionage und Zersetzungsarbeit« beschuldigt

16.1.1956

In Ost-Berlin beginnt der Prozess gegen drei Personen, denen vorgeworfen wird, »Agenten der berüchtigten Westberliner Verbrecherorganisation ›Kampfgruppe gegen Unmenschlichkeit‹« zu sein.

16.1.1961

DDR-Staatsanwälte übergeben hessischem Generalstaatsanwalt vermeintlich belastendes Material zu Staatssekretär Hans Globkes NS-Vergangenheit

16.1.1969

Selbstverbrennung des 20-jährigen Studenten Jan Palach auf dem Prager Wenzelsplatz aus Protest gegen den Einmarsch von Truppen des Warschauer Paktes und die Niederschlagung des „Prager Frühlings“ in der Tschechoslowakei.

16.1.1972

Es wird bekannt, dass der Ost-Berliner Künstler Roger Loewig, der wegen "Staatsgefährdung" 1963 vor Gericht stand, nach fünfjähriger Wartezeit eine Übersiedlungsgenehmigung erhalten hat

16.1.1982

Erstes Treffen des oppositionellen Netzwerkes „Konkret für den Frieden“

16.1.1989

Die Polnische KP beschließt die Wiederzulassung der unabhängigen Gewerkschaft Solidarnosc

16.1.1990

Tausende Menschen gedenken in Prag des Studenten Jan Palach, der sich aus Protest gegen den Einmarsch der Warschauer-Pakt-Staaten in die Tschechoslowakei am 16. Januar 1969 auf dem Wenzelsplatz selbst verbrannte

16.1.1990

In Erfurt erscheint die erste unabhängige Tageszeitung »Thüringer Allgemeine«