Historischer Kalender

16. August

16.8.1947

Todesurteil gegen Führer der oppositionellen Agrarpartei Bulgariens, Nikola Petkow, wegen angeblicher Vorbereitung eines Staatsstreichs.

16.8.1953

Die Sowjetunion schlägt den Westmächten die Einberufung einer Friedenskonferenz binnen sechs Monaten und die Abhaltung freier gesamtdeutscher Wahlen erst nach der Bildung einer gesamtdeutschen Regierung vor

16.8.1956

Das bevorstehende Verbot der KPD in der Bundesrepublik, erklärt das Presseamt des DDR-Ministerpräsidenten, würde »jede Verhandlung über die Vorbereitung der Wiedervereinigung Deutschlands aufs schärfste belasten«.

16.8.1961

Deutscher Sportbund beschließt nach Mauerbau Abbruch der Beziehungen zu den Sportorganisationen der DDR

16.8.1961

Vor dem Schöneberger Rathaus fordern 250.000 West-Berliner Maßnahmen der Westmächte gegen die Mauer

16.8.1968

In einem handschriftlich verfassten Brief an Dubcek fordert Breschnew nochmals, die Abmachungen zur Beendigung der Reformen einzuhalten.

16.8.1972

In Ost-Berlin beginnen die offiziellen Verhandlungen über einen Grundlagenvertrag zwischen der DDR und der Bundesrepublik

16.8.1989

Am Grenzkontrollpunkt Stolpe / Heiligensee scheitert ein Fluchtversuch mit einem Tanklastwagen

16.8.1989

Die russischsprachige Minderheit in Estland droht mit einer Abspaltung von der baltischen Republik, wenn das neue Wahlgesetz nicht zurück genommen wird

16.8.1990

Die Bundesministerin für innerdeutsche Beziehungen, Dorothee Wilms, stellt in Dresden ein Soforthilfeprogramm zur Sicherung gefährdeter DDR-Kulturgüter vor