Historischer Kalender

17. November

17.11.1953

Der amerikanische Stadtkommandant in Berlin, Timberman, beklagt die Gewalt in der DDR und den Versuch, die Bevölkerung für den Dienst des MfS zu gewinnen

17.11.1956

In Karl-Marx-Stadt wird das 1951 verbotene Stück »Die Tage der Kommune« von Bertolt Brecht uraufgeführt.

17.11.1961

Bundesfamilienministerium stellt 1,6 Mio DM für Studienfahrten nach Berlin zur Verfügung. Für 1962 werden rund 120.000 Jugendliche erwartet

17.11.1968

Prager Studenten rufen zu Sitzstreiks auf, um die Errungenschaften des »Prager Frühlings«, u. a. die Presse- und Versammlungsfreiheit, zu erhalten. In den kommenden Tagen beteiligen sich Hunderttausende.

17.11.1972

Außenminister Scheel erklärt, dass die Bundesrepublik zur Aufnahme von diplomatischen Beziehungen zu Ungarn und einem Botschafteraustausch bereit ist

17.11.1974

Katholische Bischöfe der DDR protestieren in Hirtenbrief gegen das staatliche Erziehungsmonopol

17.11.1989

Samtene Revolution in der Tschechoslowakei: In Prag fordern zehntausende Demonstranten das Ende der Einparteiherrschaft.

17.11.1990

Die beiden deutschen Nationalen Olympischen Komitees schließen sich zusammen

17.11.2007

Tag des Kampfes für Freiheit und Demokratie - Gedenktag der "samtenen Revolution" in der Slowakei sowie Gedenktag an die "sanfte Revolution" in der Tschechischen Republik