Historischer Kalender

19. Juli

19.7.1951

Nach Großbritannien und Frankreich erklären auch die USA den Kriegszustand mit Deutschland für beendet

19.7.1952

Die Kampfgruppe gegen Unmenschlichkeit schickt 1.400 Ballons mit Flugblättern in die DDR

19.7.1953

Wegen Beteiligung am Aufstand vom 17. Juni wird Pfarrer Edgar Mitzenheim zu sechs Jahren Zuchthaus verurteilt

19.7.1956

Auf der Insel Brioni in Jugoslawien findet ein Treffen zwischen dem ägyptischen Staatspräsidenten Nasser, dem jugoslawischen Staatschef Tito und dem indischen Premierminister Nehru statt.

19.7.1961

»Neues Deutschland« bezeichnet DDR-Flüchtlinge erstmals als »Verräter«. Zuvor galten sie als »Opfer der Abwerbung«

19.7.1968

Das Politbüro der KPdSU beginnt mit der Ausarbeitung der »äußersten Maßnahmen« bezüglich der Entwicklungen in der CSSR. Die militärische Intervention wird vorbereitet.

19.7.1972

Mit der Verurteilung des Journalisten Premysl Vondra zu 28 Monaten Haft geht in Prag der erste der eröffneten Prozesse gegen tschechoslowakische Intellektuelle zu Ende

19.7.1979

Einzug der Sandinisten in die nicaraguanische Hauptstadt Managua

19.7.1980

In Moskau beginnen die von westlichen Staaten boykottierten Olympischen Spiele

19.7.1988

Bruce Springsteen gibt vor rund 160.000 begeisterten Zuschauern ein Konzert auf der Bühne der Radrennbahn Weißensee in Ost-Berlin. Die Show wird zeitversetzt und zensiert auch im DDR-Radio und -Fernsehen ausgestrahlt

19.7.1989

In seinem Glückwunsch-Telegramm an General Jaruzelski zur umstrittenen Wahl als Staatspräsident schreibt Lech Walesa: »Ich wünsche Ihnen und Polen, dass der Präsident der nächsten Amtszeit durch alle Polen gewählt wird.«

19.7.1990

Der DFB und der Deutsche Fußball-Verband beschließen die Aufstockung der Ersten Fußball-Bundesliga um zwei Vereine aus der DDR für die Saison 1991/92

19.7.1990

Der 1951 in Moskau hingerichtete Arno Esch wird posthum vom Militärkollegium des Obersten Gerichtshofs der UdSSR rehabilitiert